Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

E wie Wissen X

28. Juli 2014 ·

Komplexes Wissen leicht vermittelt.
Komplexes Wissen leicht vermittelt.

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: „Tomaten auf den Augen haben“.

Tomaten auf den Augen haben

„Mann, Schiri, hast du Tomaten auf den Augen oder was?!“ Wie oft haben Sie diesen Spruch schon gehört oder selber laut ausgerufen? Besonders gerne im Zusammenhang mit Fußball, wenn der Schiedsrichter mal wieder ein Foul übersieht oder ein Abseitstor gibt.
Doch woher kommt dieser Ausspruch, dass jemand „Tomaten auf den Augen“ hat?

Historiker haben herausgefunden, dass die Tomate bis ins späte Mittelalter hinein in Spanien als Frucht der Sünde galt. Verräter, Ehebrecher oder auch einfache Diebe hörten deshalb oft das Gerichtsurteil: „tomates en los ojos“ – zu deutsch „Tomaten auf die Augen!“
Wochen- manchmal gar monatelang mussten die verurteilten Delinquenten mit vor die Augen gebundenen Tomaten herumlaufen, sodass jeder in der Stadt von dem Verbrechen erfuhr. Es war eine öffentliche Demütigung, die für die Betroffenen nur schwer zu ertragen war.
Doch neben der Scham und der Bl0ßstellung gab es noch einen weitere unangenehmen Nebeneffekt mit den Tomaten auf den Augen: die Verurteilten konnten nicht mehr sehen, wo sie hintraten, was immer wieder zu Unfällen und kleineren, teilweise sehr amüsanten Fehltritten führte. Die einfachsten Hindernisse wurden schlichtweg übersehen.

Bis heute hält sich deshalb in vielen Ländern Europas das Sprichwort „Tomaten auf den Augen haben“, wenn jemand die offensichtlichsten Dinge nicht sieht.

Nächsten Samstag klären wir Sie über die Herkunft der Redensart “Jemandem sein Ohr leihen” auf!

E wie Wissen IX – „Einen Frosch im Hals haben“

E wie Wissen VIII – „Mein Lieber Scholli“

E wie Wissen VII – “Aus dem letzten Loch pfeifen”

E wie Wissen VI – “Grün vor Neid werden”

E wie Wissen V – “An die Decke gehen” und “Halt die Ohren steif”

E wie Wissen IV – “Halt die Luft an” und “Mach Dir mal nicht ins Hemd”

E wie Wissen III – “Da wird der Hund in der Pfanne verrückt” und “Jemanden hinters Licht führen”

E wie Wissen II – “Mein lieber Herr Gesangsverein” und “Etwas in den falschen Hals bekommen”

E wie Wissen I – “Zu Potte kommen” und “Auf die Kacke hauen”


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach Anti-Islam-Kommentar: BILD beschwert sich über Hetzkampagne gegen BILD

Berlin (EZ) | 29. Juli 2014 | Der islamfeindliche Kommentar in der Bild am Sonntag vom stellvertretenden BamS-Chefredakteur Nicolaus Fest löste einen Sturm der Entrüstung aus. Auch der Versuch von BILD-Chef Kai Diekmann, die Wogen zu glätten, brachte nicht den…
Read
Older Post

Fans voller Freude: "Stirb langsam 6" in einem Gefängnis in Arizona abgedreht

Phoenix, Arizona (EZ) | 24. Juli 2014 | Fans der Filmreihe "Stirb langsam" können sich freuen: wie heute bekannt wurde, ist der mittlerweile sechste Teil gestern Nacht im US-Bundesstaat Arizona abgedreht worden. Der Film dauert 117 Minuten und spielt in nur…
Read
Random Post

AfD färbt Logo grün, um an Jamaika-Verhandlungen teilnehmen zu können

Berlin (EZ) | 10. November 2017 | Die Jamaika-Gespräche sind im vollen Gange. Heute gab die AfD überraschend bekannt, ihr Partei-Logo gefärbt zu haben, um bei den Verhandlungen künftig ebenfalls mitwirken zu können. "Wir haben uns die ganze Zeit bereits…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel fünf »» Kapitel vier verpasst? «« Dürfen wir reinkommen?«, fragte die Beamtin.»Ist was passiert?« Margot war kreidebleich. Dieter! Schoss ihr im ersten Moment durch den Kopf. Ihm ist etwas zugestoßen. »Es geht um ihren…
Read
Random Post

Viele Deutsche verstehen nur Texte mit ganz einfachen Wörtern

Berlin (EZ) | Für viele Menschen in Deutschland ist es schwer, Texte zu lesen. Weil da so viele Wörter drin stehen. Die kennen viele nicht. Das sagt eine Studie (da stellten Menschen anderen Menschen Fragen). Schlaue Menschen aus vielen Ländern…
Read
Random Post

Supernobelpreis geht an den Typen, der "copy and paste" erfunden hat

Stockholm (EZ) | 3. Oktober 2018 | Das Nobelpreiskomitee verleiht dieses Jahr eine Sonderehrung, den sogenannten Supernobelpreis für Verdienste, ohne die das moderne Leben nicht denkbar wäre. Preisträger ist der Amerikaner, der das Prinzip "Kopieren und Einfügen" erfunden hat.  Die…
Read