SPD-Politiker Hartmann zum Crystal Meth: „Bin schwer krank und muss meine Familie versorgen“

3. Juli 2014 ·

SPD-Politiker Michael Hartmann, als er noch lachen konnte.
SPD-Politiker Michael Hartmann, als er noch lachen konnte.

Berlin (EZ) | 3. Juli 2014 | Gestern wurde bekannt, dass gegen den SPD-Politiker Michael Hartmann wegen Drogenbesitzes ermittelt wird. Kurz darauf legte er sein Amt als innenpolitischer Sprecher nieder. Hartmann, dem vorgeworfen wird, die Droge Crystal Meth besessen zu haben, entschuldigte sich öffentlich und sagte, er sei schwerkrank und wollte lediglich seine Frau und seinen behinderten Sohn versorgen.

Der SPD-Abgeordnete Hartmann, der seit 2002 im Bundestag sitzt, soll laut Staatsanwaltschaft im direkten Kontakt zur Modedroge Crystal Meth stehen. Heute äußerte sich der 51-Jährige erstmals umfassend zu den Vorwürfen.



„Ja, es stimmt. Ich habe mit der Droge Crystal Meth gehandelt, diese jedoch selbst niemals konsumiert.“

Genaugenommen habe er die gefährliche Droge gekocht, um so seine Familie zu versorgen und die Behandlungskosten für seine schwere Krebserkrankung bezahlen zu können.

„Vor einigen Jahren wurde bei mir Lungenkrebs festgestellt“, so Hartmann gefasst. „Irgendwie kam ich dann in Kontakt mit den falschen Leuten und es stellte sich heraus, dass ich durch meine Vergangenheit als Chemielehrer sehr gute Kenntnisse für die Herstellung von Methamphetamin besitze.“



So kam eines zum anderen und Hartmann führte ein zweites vor seiner Familie verborgenes Leben als Drogen-Koch.

„Meine Frau Skyler und mein unter infantiler Zerebralparese leidender Sohn Flynn wussten bis gestern nichts von meinem zweiten Ich. Ich wollte doch bloß dafür sorgen, dass sie auch nach meinem Tod genug Geld zum Leben haben.“

Als SPD-Abgeordneter verdiene man doch nichts, so Hartmann unter schuldbewussten Tränen.

Kollegen aus der SPD zeigten sich erschüttert und irritiert über Hartmanns Geständnis. „Ich wusste bis eben weder, dass der Michael krank ist, noch dass er eine Familie hat“, so SPD-Chef Gabriel sichtlich überrascht. „Wir alle dachten eigentlich, er sei ledig.“ Außerdem sei er bisher davon ausgegangen, dass Hartmann Politikwissenschaften und Soziologie studiert hätte und nicht, dass er als Chemielehrer tätig war.

Seine Partei wird ihn aber nicht im Stich lassen, so sein Parteikollege Sebastian Edathy. Erstmal müssten alle Fakten auf den Tisch, danach könne man urteilen.

(JME/Foto: HeideKohler [CC BY-SA 3.0])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Koalition zieht Mindestlohn zurück, nachdem Union feststellte, dass er zehntausenden Menschen helfen würde

Berlin (EZ) | 4. Juli 2014 | Gestern beschloss der Bundestag die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 8,50 € pro Stunde. Heute zog die Große Koalition ihn bereits wieder zurück, denn CDU/CSU stellten fest, dass er das Leben…
Read
Previous Post

Israelis warnen Palästinenser vor Racheakt nach Racheakt von Israelis für von Palästinensern getötete israelische Jugendliche

Jerusalem (EZ) | 2. Juli 2014 | Nachdem aufgebrachte Israelis Rache für die von Palästinensern getöteten drei israelischen Jugendlichen geübt haben und ihrerseits einen palästinensischen Jungen umgebracht haben, warnt Israel die Palästinenser vor Racheakten, weil Israelis aus Rache einen Palästinenser…
Read
Random Post

Trump beeindruckt bei Besuch in London mit Grundkenntnissen der Landessprache

London | 3. Juni 2019 | Seit heute befindet sich der amerikanische Präsident Donald Trump in Großbritannien. Während des Staatsbesuchs wird er zahlreiche Amts- und Würdenträger des Vereinigten Königreichs treffen. Dabei überrascht er Freund und Feind mit rudimentären Sprachkenntnissen. "Zwar…
Read
Random Post

Was hat er damit nur vor? Trump beginnt, Ziegelsteine ins Oval Office zu tragen

Washington, D.C. (EZ) | US-Präsident Donald Trump soll vor einigen Tagen damit begonnen haben, Ziegelsteine in sein Büro zu tragen und niemanden mehr hineinzulassen. Mitarbeiter äußern sich besorgt. "Wir wissen nicht, was er damit vorhat, aber jeden Morgen bringt Präsident…
Read
Random Post

Trump unternimmt eigenen Angaben zufolge "größte Reise der Geschichte"

Washington, D.C. | 19. Mai 2017 | Heute bricht Donald Trump zu seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident auf. Auf der Pressekonferenz gestern Abend und in mehreren Tweets teilte er mit, dass es sich dabei um die "größte und beste Reise,…
Read
Random Post

„Wert selbst bestimmbar“: Bundesregierung plant neue Euromünzen aus Knete

Berlin (EZ) | 12. Februar 2016 | Ab dem kommenden Jahr soll es in Deutschland Euromünzen aus Knete geben. Damit soll zum einen der Bezahlvorgang erheblich vereinfacht und zum anderen die Anzahl an unterschiedlichen Münzen im Portemonnaie reduziert werden.Erst gestern…
Read