Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Primark-Kundin findet Chinesen in Primark-Kleidung

26. Juni 2014 ·

Die irische Bekleidungskette Primark steht wegen Chinesen erneut in der Kritik.
Die irische Bekleidungskette Primark steht wegen Chinesen erneut in der Kritik.

Dublin (EZ) | 26. Juni 2014 | Die Billigkleidungskette Primark kommt nicht aus den Schlagzeilen: in den vergangenen Tagen fanden Kunden in die Kleidung eingenähte Botschaften von chinesischen Arbeitern, die sich über die Arbeitsbedingungen beschwerten. Heute der nächste Skandal: eine Kundin fand angeblich einen Chinesen in Primark-Kleidung.Eine Kundin der Bekleidungskette Primark will in einer Filiale des irischen Unternehmens einen Chinesen gefunden haben. Das teilte die Frau heute Mittag der Presse mit. “Nachdem schon zwei Mal Kundinnen Botschaften von chinesischen Arbeitern gefunden haben, die in die Kleidung eingenäht war, hielt ich es für meine Pflicht, meine Entdeckung öffentlich zu machen,” so die Schnäppchenjägerin heute in London.

Ihren Angaben zufolge fand sie den Chinesen, als sie am Morgen im Primark in London war. “Da, ganz plötzlich, kam mir der Chinese entgegen – von Kopf bis Fuß in Primark-Klamotten gekleidet!” Sie verständigte daraufhin die Filialleitung, die den offenbar etwa 40 Jahre alten Mann in ihre Obhut nahm. Primark erklärte, den Fall restlos aufklären zu wollen.

Der Chinese erklärte in fehler- und akzentfreiem Englisch, dass er schon seit seiner Geburt in England lebte und im Übrigen japanischer Herkunft sei. Er gehe gerne zu Primark, weil es dort günstige Kleidung und Accessoires gebe. Britische Medien echauffieren sich nun über die Arroganz des Unternehmens, denn offensichtlich würden nicht nur chinesische Lagerarbeiter ausgebeutet. Auch im Westen lebende Chinesen könnten sich von ihrer Arbeit Lohn keine vernünftigen Klamotten leisten.

Es ist damit schon der dritte Fall in dieser Woche, der mit Chinesen und Primark zu tun hat.

(BSCH)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (6)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach 0:1 Niederlage der USA: Obama erklärt Deutschland den Krieg

Washington, D.C. (EZ) | 27. Juni 2014 | US-Präsident Barack Obama hat völlig überraschend in der Nacht zu heute Deutschland den Krieg erklärt. In einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte er, dass sich bereits die ersten 3.000 Streitkräfte auf…
Read
Older Post

BILD empört über (viel zu hohen Preis für) gestohlene Krankenakte von Schumacher

Berlin (EZ) | 24. Juni 2014 | Die Krankenakte von Michael Schumacher soll gestohlen und verschiedenen Medien  zum Kauf angeboten worden sein. Als Mindestpreis sollen umgerechnet 50.000 Euro verlangt werden. Die BILD-Zeitung zeigte sich entsetzt über die (Forderung in dieser…
Read
Random Post

Psychotest: Welche Droge ist die richtige für mich?

Sie wissen immer noch nicht, welches Rauschmittel zu Ihnen passt? Finden Sie es hier heraus! (Achtung: Mindestalter 18 Jahre; Test nicht unter Drogeneinfluss machen.) Sie sehen noch keinen Test? Sie fühlen sich verarscht? Keine Sorge, er lädt und wird gleich…
Read
Random Post

Jede dritte Frau täuscht bei Masturbation Orgasmus vor

Salzburg (EZ) | Wissenschaftler der Universität Salzburg fanden heraus, dass 34% aller europäischen Frauen bei der Selbstbefriedigung den Höhepunkt nur vortäuschen. Eine Forschergruppe der renommierten Universität befragte für die Studie mehr als 20.000 Frauen ab 14 Jahren in 13 europäischen Ländern.…
Read
Random Post

Die Chefredaktion informiert ihre Leser #11

#AktionArschloch, Helmut Schmidt raucht nicht mehr, malen mit Donald Trump, Leo Fischer und latent antisemitische RT Deutsch-Fans: 1) Das gibt Anlass zur Sorge: Helmut Schmidt hat angeblich mit dem Rauchen aufgehört. 2) Der Kampf gegen Nazis ist keine Domäne der…
Read
Random Post

Arztpraxen richten 2., 3., 4. und 5. Wartezimmer ein

Erfurt (EZ) | 16. November 2012 | Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts, wonach Arbeitgeber schon ab dem ersten Krankheitstagtag ein Attest ihrer Mitarbeiter verlangen dürfen, haben die ersten Arztpraxen bereits damit begonnen, die Anzahl ihrer Wartezimmer großzügig aufzustocken. Dass Arbeitnehmer…
Read