Neue Torlinientechnik voller Erfolg: Bei vier der vier Treffern soll der Ball tatsächlich Torlinie passiert haben

13. Juni 2014 ·

Tor oder kein Tor: Situationen wie diese sind es, die Hilfsmittel wie die Torlinientechnik notwendig machen.
Tor oder kein Tor: Situationen wie diese sind es, die Hilfsmittel wie die Torlinientechnik notwendig machen.

São Paulo (EZ) | 13. Juni 2014 | Gestern wurde erstmals während einer Fußballweltmeisterschaft die neue Torlinientechnik eingesetzt. 14 Hochgeschwindigkeitskameras, die rund um das Spielfeld installiert sind, können so bis zu 500 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Diese  hochentwickelte Technologie hat sich gelohnt, wie sich  beim Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien zeigte. Vier der insgesamt vier Bälle ins Tor sollen demnach tatsächlich die Torlinie passiert haben, was mit bloßem Auge nur schwer zu erkennen gewesen war. 

„GoalControl“ nennt sich das komplexe System, das in Deutschland entwickelt wurde und nach etlichen Tests nun erstmals während eines WM-Turniers eingesetzt wird.



Die Premiere der Torlinientechnik beim gestrigen 3:1 zwischen Brasilien und Kroatien war ein voller Erfolg. So soll der Ball bei vier der insgesamt vier Treffern tatsächlich klar die Torlinie überschritten haben. Während die Zuschauer noch zweifelten und auf die Wiederholung der TV-Bilder warteten, hatte der Schiedsrichter bereits das Signal auf seiner Armbanduhr erhalten. „Goal„.

Selbst beim umstrittenen Elfmeter für Brasilien, bei dem Kroatiens Torwart Pletikosa sogar noch den Ball mit seinen Händen berührte, versagte die Torlinientechnik nicht und zeigte unmittelbar nach dem Schuss an, dass der Ball hinter der Torlinie lag.

„Wir freuen uns, dass wir bereits erste Erfolge mit der neuen Technologie erzielen konnten“, so FIFA-Boss Sepp Blatter nach dem Spiel. „Ohne die Torlinientechnik wären jetzt wieder endlose Diskussionen entbrannt, ob der Ball nun drin war oder nicht.“ Das habe nun endlich ein Ende.



Unterdessen wird über ein weiteres technisches Hilfsmittel nachgedacht, das Entscheidungen erleichtern soll. Mit der sogenannten „Elfer-Kamera“ soll der Schiedsrichter bei strittigen Situationen darüber aufgeklärt werden, ob er einen Elfmeter oder eine gelbe Karte wegen Schwalbe geben soll.

(BSCH/Foto: Alejandro Ramos [CC BY-SA 2.0])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Reaktionen auf Deutschland-Sieg: Kämpfe im Irak beendet und Russland beliefert Ukraine weiter mit Gas

Bagdad/Moskau (EZ) | 17. Juni 2014 | Nach dem grandiosen 4:0-Sieg der Deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal bei der Weltmeisterschaft in Brasilien, zeigt sich auch der Rest der Welt schwer beeindruckt. Aus Respekt vor der großartigen Leistung kündigte die Terrorgruppe ISIS bereits…
Read
Previous Post

Uli Hoeneß will sich nicht an das Sex-Verbot während der WM halten

Landsberg/Frankfurt a.M. (EZ) | 5. Juni 2014 | Uli Hoeneß wird sich eigenen Aussagen zufolge dieses Jahr nicht an das traditionelle Sex-Verbot während der Weltmeisterschaft halten. Mittlerweile sei so etwas doch "wirklich ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten", so der Weltmeister von…
Read
Random Post

„Will noch einmal ganz von vorne anfangen“: Hoeneß unterschreibt Vier-Jahres-Vertrag beim FC Bayern als Stürmer

München (EZ) | 10. März 2016 | Der jüngst aus der Haft entlassene ehemalige Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, wünscht sich eine neue Chance und will nochmal ganz von vorne anfangen. Heute unterschrieb er deshalb einen Vertrag als Außenstürmer…
Read
Random Post

Abschied naht: Pep Guardiola verlernt bereits Deutsch

München/Manchester (EZ) | 28. April 2016 | Er ist Profi durch und durch: Wenige Wochen vor dem Abschied aus München bereitet sich Pep Guardiola schon fleißig auf seine Zeit in England vor. Um Platz für eine weitere Sprache zu machen,…
Read
Random Post

Hype vorbei: Pokémon-Go-Spieler verscherbeln Monster bei eBay Kleinanzeigen

Berlin (EZ) | 5. Oktober 2016 | Im Sommer noch waren sie heiß begehrt und jeder wollte eines fangen, doch mittlerweile scheint der große Pokémon-Go-Hype vorbei zu sein, denn immer mehr kleine Monster werden bei eBay Kleinanzeigen oder auf Flohmärkten…
Read
Random Post

Zu hoher Überschuss: Bundesregierung plant Bau eines neuen Hauptstadtflughafens

Berlin (EZ) | 24. August 2016 | Wie heute bekannt wurde, hat Deutschland im ersten Halbjahr einen Überschuss von 18,5 Milliarden Euro erzielt. Finanzminister Schäuble gab kurz darauf bekannt, dass man mit dem Geld einen neuen Hauptstadtflughafen plane, der im…
Read