Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Kulturrevolution: Moderne Kunstwerke laut Experten im Alltag benutzbar

3. Juni 2014 ·

Lange hat die Kunstwelt überlegt, was mit dem Pissoir von Marcel Duchamp anzufangen ist.
Lange hat die Kunstwelt überlegt, was mit dem Pissoir von Marcel Duchamp anzufangen ist.

Berlin (EZ) | 3. Juni 2014 | Sinnlose Kunst? – Das war einmal! Immer mehr Sammler, Kunstwissenschaftler und Kenner kommen zu der Erkenntnis, dass die meisten modernen Kunstwerke im Alltag praktisch eingesetzt werden können. So seien zum Beispiel die Staubsauger von Jeff Koons durchaus zum Staubsaugen zu gebrauchen.

Der Kunsttheoretiker Prof. Dr. Hugo Salbad erklärt: „Man will Kunst nutzbar machen, um sie vor dem Verstauben in den Vitrinen zu retten.”

Beispielsweise könne man viele konzeptuelle Exponate, mit denen man früher nichts anzufangen wusste, in einem ganz gewöhnlichen Haushalt unterbringen. “Die Staubsauger von Jeff Koons sind tatsächlich zum Staubsaugen geeignet. Eine Hausapotheke, wenn auch etwas überteuert, liefert Damien Hirst. Die kleine Wanne von Joseph Beuys kann als Waschbecken dienen – etwa zum Rasieren, wobei man sich mit dem originalen Rasierschaum von Michel Blazy verwöhnen darf. Was mit dem Pissoir von Marcel Duchamp anzustellen ist, brauche ich Ihnen ja nicht en détail zu erläutern.“

Diese Idee könnte, so Prof. Salbad, in den nächsten Jahren für alle moderne Kunst richtungsweisend werden. Die Documenta 2017 soll ganz im Zeichen des praktischen Gebrauchs stehen. Die Besucher können dann in Kassel die neuesten Arbeiten ihrer Lieblingskünstler selbst ausprobieren und bei gegebener Kaufkraft sofort mitnehmen.

Einige große Konzerne haben sich schon jetzt dazu bereit erklärt, in ausreichender Zahl kostengünstige Replikate der Kunstobjekte herzustellen. Die replizierten Produkte – elektronische Geräte, Haushaltsartikel und Möbel – brauchen dann nur noch von den Schöpfern signiert zu werden und können sofort in den Verkauf gehen. Der Pressesprecher der weltweit wichtigsten Kunstausstellung bezeichnete dies als „revolutionären Wendepunkt für die Geschichte der Documenta und für das Verhältnis zwischen Kunst, Alltag und Industrie überhaupt“.

Unklar bleibt allerdings, wie diese Tendenz auch in anderen Künsten wie etwa Musik oder Tanz verwirklicht werden kann. Bei Performancekünstlern wäre immerhin daran zu denken, dass sie Alltagsarbeiten verrichten, sagte Prof. Salbad. Moderne Lyrik sei hingegen nach wie vor zu nichts zu gebrauchen.

(Alexander Estis)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Uli Hoeneß will sich nicht an das Sex-Verbot während der WM halten

Landsberg/Frankfurt a.M. (EZ) | 5. Juni 2014 | Uli Hoeneß wird sich eigenen Aussagen zufolge dieses Jahr nicht an das traditionelle Sex-Verbot während der Weltmeisterschaft halten. Mittlerweile sei so etwas doch "wirklich ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten", so der Weltmeister von…
Read
Older Post

"Besser, als sich die Spiele der Nationalmannschaft ansehen zu müssen": Hoeneß eilt ins Gefängnis

München (EZ) | 2. Juni 2014 | Das Testspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gestern Abend gegen Kamerun veranlasste Uli Hoeneß dazu, schnellstmöglich seine Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung anzutreten. "Ich möchte die nächsten Wochen und Monate besser gar nichts von der WM und…
Read
Random Post

Bund und Länder einigen sich auf "Sommer 2013"

Berlin (EZ) | 12. April 2013 | Nach monatelangen Diskussionen und trotz Sparzwängen in den öffentlichen Haushalten wird es auch in diesem Jahr wieder einen Sommer geben. Darauf einigten sich in letzter Minute Vertreter von Bund und Länder. Nach langem…
Read
Random Post

Wie erwartet: Clinton wird neue Präsi...Augenblick mal, WAS????

Washington, D.C. (EZ) | 9. November 2016 | Keine große Überraschung nach der Wahlnacht. Wie zahlreiche Prognosen es vorausgesehen haben, hat die Demokratin Hillary Clinton die US-Präsidentschaftswahl klar gew.....Moment......bitte, was?? Tja...also....die EZ-Redakteure sind derzeit alle unterwegs, um den Wahrheitsgehalt der…
Read
Random Post

Umfrage: "Sind Sie wirklich so blöd, wie alle sagen?"

Unser Umfrager ging diese Woche einem ungeheuerlichen Gerücht nach... © 2020, Eine Zeitung. Quelle: 4 Menschen in Düsseldorf »» Inhaltsübersicht Ausgabe 21/2020 «« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Republikaner wollen Obama die nächsten zwei Jahre im Kongress unaufhörlich auslachen

Washington, D.C. (EZ) | 5. November 2014 | Wie erwartet konnten die Republikaner bei den US-Kongresswahlen einen klaren Sieg einfahren und haben nun in beiden Parlamentskammern eine Mehrheit. Diese wollen sie nach Angaben des republikanischen Mehrheitsführers Mitch McConnell vor allem dazu…
Read