E wie Wissen II

17. Mai 2014 ·

Wissen leicht vermittelt.

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: „Mein lieber Herr Gesangsverein!“ und „Etwas in den falschen Hals bekommen“.

Mein lieber Herr Gesangsverein!

Die Herkunft des beliebten Ausspruchs „Mein lieber Herr Gesangsverein“ entspringt nicht wie man vielleicht vermuten könnte der musikalischen Szene, sondern entfuhr dem ersten deutschen Kaiser Wilhelm I., als er in einer öffentlichen Rede 1872 seinem treuen Dienerstab dankte. Darunter auch Wilhelms langjähriger persönlicher Hofdiener und enger Freund Karl-Heinz Gesangsverein.
Die Rede schloss mit den Worten „Auch Ihnen möchte ich ganz besonderen Dank aussprechen, mein lieber Herr Gesangsverein!“
Bis heute gilt der Spruch als Ausdruck großer Freude und Begeisterung.



Etwas in den falschen Hals bekommen

Der Ausdruck „etwas in den falschen Hals bekommen“ kennt jeder. Er steht für „etwas falsch verstanden zu haben“. Doch haben Sie gewusst, dass es eine der ältesten Redensarten der Menschheit ist?
Genaugenommen geht sie zurück auf eine der ersten frühzeitlichen Menschheitsgattungen, dem Homo aregules – einer Art, die vor rund 3,5 Mio. Jahren lebte, noch vor dem Homo rudolfensis und dem Homo habilis.
Diese Gattung zeichneten vor allem das mickrige Gehirn und die zwei Hälse aus. Während der rechte Hals ausschließlich für den Transport der Nahrung in den Magen zuständig war, stellte der linke Hals die Luftverbindung her, sodass der Homo aregules atmen konnte.
Nun kam es jedoch damals häufiger vor, dass beim Schlucken der Nahrung Reste versehentlich statt in den rechten in den linken Hals rutschten, was die Luftzufuhr unterbrach und zum Ersticken führen konnte. Wissenschaftler glauben bis heute, dass nicht zuletzt solche Unfälle zum Aussterben dieser Gattung führten.
Bereits damals benutzten Angehörige der Gattung Homo aregules deshalb untereinander schon den Ausruf „Uh uh uhhh“, was in unsere heutige Sprache übersetzt so viel heißt wie „Das hast du wohl in den falschen Hals bekommen.“



Nächsten Samstag klären wir Sie über die Redewendung „Jemanden hinters Licht führen“ auf!

E wie Wissen I – „Zu Potte kommen“ und „Auf die Kacke hauen“

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (5)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (14)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Hartmut Mehdorn übernimmt Moderation vom "Quizduell"

Berlin (EZ) | 21. Mai 2014 | "Ganz sicher wird heute Abend alles funktionieren", sagte der neue Moderator des Quizduells im Ersten, Hartmut Mehdorn. Zuletzt streikte die Technik und keine einzige Ausgabe der Spielshow konnte wie geplant stattfinden.Kurzfristig wurde die…
Read
Previous Post

"Bloß nichts verkehrt machen": Hoeneß meldet seine Zelle als Zweitwohnung an

München (EZ) | 15. Mai 2014 | Mindestens drei Abgeordnete des Bundestags haben jahrelang ihre Berliner Wohnungen nicht als Zweitwohnsitz angemeldet und demnach auch keine dafür fällige Steuern entrichtet. Das hat einen prominenten Verurteilten aufgeschreckt: Um bloß nichts falsch zu machen,…
Read
Random Post

Lebensgefährtin und Kinder von Bischof Tebartz-van Elst trauen sich nicht mehr auf die Straße

Limburg a. d. Lahn (EZ) | 16. Oktober 2013 | Die Lebensgefährtin von Franz-Peter Tebartz-van Elst, dem schwer unter Beschuß geratenen Bischof von Limburg, traut sich offenbar nicht mehr in die Öffentlichkeit. Sie und die Kinder fürchten Anfeindungen auf der…
Read
Random Post

Merkel beruhigt Flüchtlingsgegner: „In spätestens 100 Jahren sind Herkunftsländer leer“

Berlin (EZ) | 28. September 2015 | Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte heute ein Ende des Flüchtlingsstroms an und beruhigte damit die Kritiker. In rund einhundert Jahren seien die Herkunftsländer ohnehin alle leer. Dann werde auch niemand mehr nach Europa flüchten.…
Read
Random Post

"Weniger Arbeit": Facebook löscht pauschal alle deutschsprachigen Kommentare

Dublin/Berlin | 16. September 2015 | Am Montag hat sich Justizminister Heiko Maas mit Vertretern von Facebook getroffen. Heute gab der Weltkonzern bekannt, dass er auf die anhaltende Kritik aus Deutschland, Hasskommentare nicht konsequent löschen zu lassen, reagieren wird: Künftig…
Read
Random Post

Franz Beckenbauer beteuert, in Katar noch nie einen Terroristen gesehen zu haben

München/Doha (EZ) | 6. Juni 2017 | Franz Beckenbauer hat sich in die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten eingeschaltet. Nachdem mehrere arabische Staaten ihre Beziehungen zu Katar eingefroren haben, weil das Emirat den islamistischen Terror unterstützen soll, sagte der "Kaiser",…
Read