Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Nur noch sechs Monate haltbar“: Burger King sorgt sich um derzeit nicht verkaufte Burger

8. Mai 2014 ·

Lecker und - äh, ja. Lecker: der Whopper von Burger KIng.
Lecker und - äh, ja. Lecker: der Whopper von Burger KIng.

Berlin (EZ) | 8. Mai 2014 | Burger King erleidet nach den Enthüllungen der RTL-Sendung „Team Wallraff“ deutliche Umsatzeinbußen. Das TV-Magazin hatte fragwürdige Hygienezustände und Mitarbeiterbehandlungen aufgedeckt. Jetzt warnt Burger King, dass die bereits zubereiteten, aber zurzeit nicht gekauften Burger nur noch ein halbes Jahr haltbar seien. Danach müsste die Ware in den Kühlschrank.Der Deutschland-Chef der Schnellrestaurant-Kette, Andreas Bork, sagte der Bild-Zeitung, dass der RTL-Bericht von vergangener Woche das Unternehmen hart und spürbar getroffen hätte. Deutlich weniger Kunden würden nunmehr in den Filialen von Burger King einkehren.

Bork sagte, neben den erheblichen finanziellen Auswirkungen sähe sich das Unternehmen zunehmend einem Lagerproblem ausgesetzt. „Viele tausend Burger und Frittenportionen sind bereits gemacht und verkaufsfertig.“ Die Ware läge nun in den Restaurants aus und sei nach Auskunft von Burger King nur noch etwa sechs Monate verzehrbar. „Danach müsste all das Zeug gekühlt werden, aber dafür haben wir weder die Kapazitäten noch entsprechend ausgebildete Mitarbeiter.“

Zwar sei sei das Problem aktuell noch nicht sehr akut, weil das Wetter mitspiele und es derzeit kühl genug sei, um die Burger auch mal nachts zum Kühlen rauszulegen. „Doch der Sommer fängt ja gerade erst an. Und unserer Erfahrung nach kann man das zubereitete Fleisch spätestens nach drei Monaten bei über 25 Grad Raumtemperatur nur noch schwer an den Kunden bringen.“

Burger King baut darauf, dass der Zustand sich bald ändert und die Kunden zurückkehren. Nach jahrelangem Konsum der Produkte dürfte das Erinnerungsvermögen der Kunden nicht lange genug ausreichen, um die Fast-Food-Kette dauerhaft zu schädigen, hofft Bork.

 (JME/Foto: siqbal)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (2)
Newer Post

Dritte EU-Sanktionsstufe "Conchita Wurst" erfolgreich: Putin und Separatisten geben auf

Moskau/ Wien (EZ) | Überraschende Wendung in der Ukraine-Krise: Russlands Präsident Wladimir Putin erklärte heute Vormittag, dass er mit sofortiger Wirkung die Halbinsel Krim an die Ukraine zurückgeben wird. Auch die Separatisten in der Ostukraine kündigten an, das gestrige Referendum…
Read
Older Post

NSA-Technik versagt: Kanzlerin muss zum Abhören persönlich nach Washington

Washington, D.C./Berlin | 2. Mai 2014 | Ärgerlich: weil die Abhörtechnik der amerikanischen Geheimdienste zurzeit nicht einsetzbar ist, muss die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich nach Washington kommen, um abgehört zu werden. Ganze vier Stunden nimmt sich sogar Präsident Obama…
Read
Random Post

"Triple und Double hatten wir schon viel zu oft!“ – FC Bayern darf weiter vom "Single" träumen

München (EZ) | 27. April 2017 | Der FC Bayern ist seit gestern seinem großen Ziel wieder ein Stück näher gekommen. Mit dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal stehen die Chancen gut, dass das Team von Ancelotti im Mai das Single…
Read
Random Post

Erstmals komplette Haftstrafe abgesessen: Verbrecher nach 220 Jahren aus US-Gefängnis entlassen

Austin (EZ) | Nach 220 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Häftling entlassen, der eine so hohe Haftstrafe komplett abgesessen hat. Nun freut sich der 246-Jährige auf ein Leben in Freiheit und kündigte an, als erstes ein…
Read
Random Post

Weil sie Kälte versprühen: Immer mehr Menschen holen sich AfD-Politiker ins Haus

Stuttgart (EZ) | 25. Juli 2019 | Weil sie zuverlässig und schnell für eine deutliche Abkühlung in der näheren Umgebung sorgen, holen sich in diesen heißen Tagen viele Menschen in Deutschland einen Politiker der AfD nach Hause. Maria Humboldt war…
Read
Random Post

"SPD steht vor Desaster": Martin Schulz warnt vor Manipulation der Wahl durch deutsche Wähler

Berlin (EZ) | 23. August 2017 | SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sieht eine Gefahr für sich und seine Partei bei der Bundestagswahl: Angeblich steht eine massive Manipulation bevor. Millionen Deutsche seien entschlossen, die Wahl zum Ungunsten der SPD zu beeinflussen.  Schulz…
Read