Putin will 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

8. April 2014 ·

Zum Gedenken an den ersten Weltkrieg wird es solche Bilder dieses Jahr in Europa wieder geben.
Zum Gedenken an den ersten Weltkrieg wird es solche Bilder dieses Jahr in Europa wieder geben.

Moskau/Berlin (EZ) | 8. April 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken will Russland den Dritten Weltkrieg beginnen und damit den gebührenden Rahmen für das Jubiläum liefern.

Sie glauben, die USA (oder „Der Westen“) sind Schuld an der aktuellen Situation? Dann klicken Sie bitte hier!

Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn dem Königreich Serbien den Krieg. Allgemein gilt dieses Datum als Beginn des Ersten Weltkriegs. Dieses Ereignis jährt sich nun bald zum 100. Mal.



Überall in Europa planen Regierungen Veranstaltungen, um an den bis dahin schrecklichsten Krieg zu erinnern. Russland hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um das Ereignis zu würdigen: Staatschef Wladimir Putin wird pünktlich zum 100. Jahrestag den Dritten Weltkrieg vom Zaun brechen.

Das ist aus dem Umfeld des russischen Präsidenten zu hören. Offiziell wurde das „gigantische Fest“ noch nicht bestätigt. Ein nicht genannter Sprecher sagte aber, Putin wolle der „Schrecklichkeit und Totalität des Ersten Weltkrieges“ gerecht werden, um gebührend an den Krieg zu erinnern und den heute lebenden Europäern vor Augen zu halten, was so ein allumfassender Krieg bedeutet.

Selten hätte ein Krieg so viele Menschen betroffen, heißt es. Das könnten sich die meisten Menschen heutzutage gar nicht mehr richtig vorstellen.



Dem Vernehmen nach werden sich auch andere Länder und Bündnisse an der riesigen Gedenkveranstaltung beteiligen. Die Vorbereitungen laufen schon, heißt es aus Kreisen der EU. Auch das wurde aber noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Auch die USA sollen mit dabei sein. Das sei ein besonderer Wunsch von der russischen Führung gewesen.

Noch nicht ganz geklärt ist die Dauer der Feierlichkeiten. Putin könne sich, in Anlehnung an den Ersten Weltkrieg, einen vier Jahre währenden Krieg vorstellen. Andere Länder drängen aus Kostengründen auf eine kürzere Dauer.

(JPL/Foto: Ernest Brooks [gemeinfreies Bild])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

USA wollen 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

Washington, D.C. (EZ) | 8. April 2014 | Der amerikanische Präsident Barack Obama hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken wollen die USA den Dritten Weltkrieg beginnen und damit den…
Read
Previous Post

Nach "Wetten, dass..?"-Aus: ZDF plant neue Shows "Schlag den Lanz" und "Circus HubiDubi"

Mainz (EZ) | 7. April 2014 | Nach der überraschenden Ankündigung von Samstag Abend, das ZDF-Flaggschiff "Wetten, dass..?" zum Ende des Jahres einzustellen, kündigte ZDF-Intendant Thomas Bellut heute an, dass man bereits an zwei neuen Formaten arbeite, von denen man…
Read
Random Post

Chaos und Staus auf deutschen Straßen, nachdem liegengebliebene Autofahrer sich weigern, ADAC um Hilfe zu bitten

München/Herford (EZ) | 20. Januar 2014 | Auf Deutschlands Straßen herrscht zur Stunde Ausnahmezustand. Auf nahezu allen Autobahnen ist der Verkehr teilweise zum Erliegen gekommen, nachdem Autofahrer versuchten, ihre defekten oder verunglückten Fahrzeuge selbst zu reparieren, anstatt den derzeit in der…
Read
Random Post

Bundesregierung beschließt Verlängerung der gesetzlichen Schwangerschaft

Berlin (EZ) | Nach monatelangem Tauziehen hat die Bundesregierung heute Morgen die Verlängerung der gesetzlichen Schwangerschaft beschlossen. Diese soll fortan 15 Monate statt der bisherigen neun bis zehn Monate betragen. Ärzteverbände und Wissenschaftler reagierten mit Fassungslosigkeit auf das neue Gesetz.…
Read
Random Post

Wayne Rooneyson freut sich aufs Viertelfinale mit seinen Isländern

Nizza (EZ) |28. Juni 2016 | Es war DIE Sensation der EM: Außenseiter Island besiegte England im Achtelfinale mit 2:1 und schaffte den historischen Einzug ins Viertelfinale. Nach der Partie äußerte sich „Wayne Rooneyson“ und teilte mit, dass er sich…
Read
Random Post

Vorbild Schweiz: Nordkorea will Zuzug von Ausländern stärker reglementieren

Pjöngjang (EZ) | 10. Februar 2014 | Die Regierung Nordkoreas sieht sich in dem Votum des Schweizer Stimmvolkes von Sonntag, den Zuzug von Ausländern zu limitieren, bestärkt. In einer eigenen Initiative sprach sich Regierungschef Kim Jong-un dafür aus, das Schweizer…
Read