Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Putin will 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

8. April 2014 ·

Zum Gedenken an den ersten Weltkrieg wird es solche Bilder dieses Jahr in Europa wieder geben.
Zum Gedenken an den ersten Weltkrieg wird es solche Bilder dieses Jahr in Europa wieder geben.

Moskau/Berlin (EZ) | 8. April 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken will Russland den Dritten Weltkrieg beginnen und damit den gebührenden Rahmen für das Jubiläum liefern.

Sie glauben, die USA (oder „Der Westen“) sind Schuld an der aktuellen Situation? Dann klicken Sie bitte hier!

Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn dem Königreich Serbien den Krieg. Allgemein gilt dieses Datum als Beginn des Ersten Weltkriegs. Dieses Ereignis jährt sich nun bald zum 100. Mal.

Überall in Europa planen Regierungen Veranstaltungen, um an den bis dahin schrecklichsten Krieg zu erinnern. Russland hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um das Ereignis zu würdigen: Staatschef Wladimir Putin wird pünktlich zum 100. Jahrestag den Dritten Weltkrieg vom Zaun brechen.

Das ist aus dem Umfeld des russischen Präsidenten zu hören. Offiziell wurde das „gigantische Fest“ noch nicht bestätigt. Ein nicht genannter Sprecher sagte aber, Putin wolle der „Schrecklichkeit und Totalität des Ersten Weltkrieges“ gerecht werden, um gebührend an den Krieg zu erinnern und den heute lebenden Europäern vor Augen zu halten, was so ein allumfassender Krieg bedeutet.

Selten hätte ein Krieg so viele Menschen betroffen, heißt es. Das könnten sich die meisten Menschen heutzutage gar nicht mehr richtig vorstellen.

Dem Vernehmen nach werden sich auch andere Länder und Bündnisse an der riesigen Gedenkveranstaltung beteiligen. Die Vorbereitungen laufen schon, heißt es aus Kreisen der EU. Auch das wurde aber noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Auch die USA sollen mit dabei sein. Das sei ein besonderer Wunsch von der russischen Führung gewesen.

Noch nicht ganz geklärt ist die Dauer der Feierlichkeiten. Putin könne sich, in Anlehnung an den Ersten Weltkrieg, einen vier Jahre währenden Krieg vorstellen. Andere Länder drängen aus Kostengründen auf eine kürzere Dauer.

(JPL/Foto: Ernest Brooks [gemeinfreies Bild])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

USA wollen 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

Washington, D.C. (EZ) | 8. April 2014 | Der amerikanische Präsident Barack Obama hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken wollen die USA den Dritten Weltkrieg beginnen und damit den…
Read
Older Post

Nach "Wetten, dass..?"-Aus: ZDF plant neue Shows "Schlag den Lanz" und "Circus HubiDubi"

Mainz (EZ) | 7. April 2014 | Nach der überraschenden Ankündigung von Samstag Abend, das ZDF-Flaggschiff "Wetten, dass..?" zum Ende des Jahres einzustellen, kündigte ZDF-Intendant Thomas Bellut heute an, dass man bereits an zwei neuen Formaten arbeite, von denen man…
Read
Random Post

Fünf Päckchen Butter an einem Tag gekauft: Lottogewinner protzt mit neuem Reichtum

München (EZ) | 13. Okotber 2017 | Mit dieser Aktion hat er sich keinen Gefallen getan. Nachdem ein Mann aus München vergangenen Samstag den Lotto Jackpot knackte, ließ er bereits am Montag seine Mitmenschen am neuen Reichtum teilhaben. In einem…
Read
Random Post

Sotschi: Teuersten Winterspiele seit 2010 sind eröffnet

Sotschi (EZ) | 7. Februar 2014 | In der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi wurden soeben die teuersten Olympischen Winterspiele seit den Spielen von 2010 mit einer großen Eröffnungsshow eröffnet. Mehr als 40 Milliarden Dollar sollen in die Spiele bislang investiert worden…
Read
Random Post

Verletzungspech beim HSV: Trainer Gisdol froh, dass wenigstens Manuel Gräfe heute zur Verfügung steht

Hamburg (EZ) | 19. Mai 2017 | Kurz vor dem wichtigen Abstiegsduell zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg kann Hamburgs Trainer Gisdol aufatmen: Nachdem ihm zu Beginn der Woche noch zahlreiche Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, kann er…
Read
Random Post

Koalition zieht Mindestlohn zurück, nachdem Union feststellte, dass er zehntausenden Menschen helfen würde

Berlin (EZ) | 4. Juli 2014 | Gestern beschloss der Bundestag die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 8,50 € pro Stunde. Heute zog die Große Koalition ihn bereits wieder zurück, denn CDU/CSU stellten fest, dass er das Leben…
Read