Nach „Wetten, dass..?“-Aus: ZDF plant neue Shows „Schlag den Lanz“ und „Circus HubiDubi“

7. April 2014 ·

Will nach der Absetzung von "Wetten, dass..?" mit zwei neuen Shows an alte Erfolge anknüpfen: Das ZDF.
Will nach der Absetzung von "Wetten, dass..?" mit zwei neuen Shows an alte Erfolge anknüpfen: Das ZDF.

Mainz (EZ) | 7. April 2014 | Nach der überraschenden Ankündigung von Samstag Abend, das ZDF-Flaggschiff „Wetten, dass..?“ zum Ende des Jahres einzustellen, kündigte ZDF-Intendant Thomas Bellut heute an, dass man bereits an zwei neuen Formaten arbeite, von denen man sich einen ähnlichen Erfolg verspreche wie die vor 33 Jahren gestartete Familienshow. Mit „Schlag den Lanz“ und „Circus HubiDubi“ wolle man vor allem das junge Publikum ansprechen.Es war DIE Nachricht vom Wochenende: „Wetten, dass..?“ hört nach 33 Jahren auf. Bis Ende 2014 wird es noch drei Ausgaben geben. Danach ist Schluss.

Der Grund für die Absetzung liegt laut ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler in den „Sehgewohnheiten der Zuschauer“, die sich verändert hätten. Das Format habe an Anziehungskraft verloren.



Doch Himmler und ZDF-Chef Thomas Bellut kündigten heute Vormittag an, für 2015 bereits an zwei neuen Shows zu arbeiten.

So soll sich z.B. Markus Lanz in der für April 2015 geplanten Show „Schlag den Lanz“ über mehrere Stunden in unterschiedlichen Wettbewerben mit einem Publikumskandidaten messen. „Markus hat in seinen vergangenen ‚Wetten, dass..?‘- Sendungen bereits mehrfach bewiesen, dass er sehr sportlich ist und das direkte Duell gegen einen Kandidaten mag“, so Bellut.

Des Weiteren will das ZDF mit der Show „Circus HubiDubi“ vor allem das junge Publikum ansprechen. Wie genau die Sendung aussehen soll, wollte der ZDF-Chef noch nicht verraten, doch geplant sei, die Show wöchentlich auszustrahlen und von zwei Leuten moderieren zu lassen. Man führe bereits Gespräche mit Thomas Gottschalk und Günther Jauch, so Bellut weiter.



Man sei zuversichtlich, dass die neuen Shows ähnlich einschlagen wie vor 33 Jahren „Wetten, dass..?“ und mindestens drei Jahrezehnte lang im Zweiten Deutschen Fernsehen laufen werden.

(BSCH/Foto: ZDF)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Putin will 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

Moskau/Berlin (EZ) | 8. April 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken will Russland den Dritten Weltkrieg beginnen und…
Read
Previous Post

Schlechte Nachrichten: Markus Lanz macht noch zwei weitere "Wetten, dass..?"-Shows

Mainz (EZ) | 2. April 2014 | Aus dem Umfeld von Moderator Markus Lanz ist zu hören, dass er noch zwei Shows von "Wetten, dass..?" moderieren wird. Erst danach soll Schluss sein. Zuschauer sind schockiert, dass sie noch so lange…
Read
Random Post

Test: Bist du noch am Leben?

Wir springen mal wieder auf einen fahrenden Zug auf und machen jetzt auch so Psychotests. Gleich der erste hat es echt in sich: Es geht um die elementare Frage, ob Du noch lebst. Finde es hier heraus!
Read
Random Post

Hoeneß frei: Wird der FC Bayern nun endlich wieder erfolgreich?

München (EZ) | 29. Februar 2016 | Nach 21 Monaten wurde der frühere Bayern-Präsident Uli Hoeneß heute vorzeitig aus der Haft entlassen. Fans und Vorstand des FC Bayern hoffen nun, dass auch die Mannschaft mit der Freilassung endlich wieder an…
Read
Random Post

Welche ist Ihre Lieblingsendung?

Quelle: 728 internationale Deutschlehrer. ©2012, Eine Zeitung
Read
Random Post

Weil sie sonst andere mit kruden Ideen anstecken: Experten empfehlen Quarantäne für Verschwörungstheoretiker von 60 Tagen

Während derzeit über eine Verkürzung der Quarantänezeit für mögliche Infizierte mit dem Coronavirus von 14 auf 10 Tage diskutiert wird, empfehlen Experten, für Verschwörungstheoretiker überhaupt eine Quarantäne einzuführen. Diese sollten einige Wochen lang - die Rede ist von mindestens 60…
Read