Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Endlich Einigung: Krim wird Kolonie für Homosexuelle

4. April 2014 ·

Wladimir Putin.
Wladimir Putin.

Sewastopol/Moskau (EZ) | 4. April 2014 | Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zusammen mit der neuen ukrainischen Führung endlich auf eine für alle Seiten zufriedenstellende Nutzung der Krim geeinigt: die Halbinsel soll eine unter russischer Verwaltung stehende Kolonie für Homosexuelle aus aller Welt werden.

Der Traum vieler Menschen nimmt konkrete Züge an: mit der Halbinsel Krim bekommt die Welt endlich die langersehnte Kolonie für Schwule und Lesben. Damit können sich Ukrainer und Russen wieder versöhnlich in die Augen sehen.

Die Ansiedlung von homosexuellen Russen wird bereits vorangetrieben: seit einiger Zeit ziehen immer mehr uniformierte Männer auf die Krim und werden in baufälligen Baracken untergebracht. In den nächsten Wochen soll ganz Russland schon von den Homosexuellen befreit sein.

Die neue ukrainische Führung hat ihren Widerstand gegen die aus ihrer Sicht illegitime Annexion der Krim denn auch aufgegeben, als sie von den hehren Plänen des Kreml hörte. “Auch wir haben Homos und so, die können dann da unbehelligt leben und wir haben wieder saubere Städte,” sagte ein Sprecher der ukrainischen Regierung heute Morgen.

Andere Länder sollen ihren Abschaum auch auf die Schwarzmeerinsel verladen können. Der Iran hat schon Interesse signalisiert, ebenso wie Ungarn und Weißrussland, das nach einigen Aussagen von allen Ländern auf der Welt das größte Problem mit Homosexualität habe.

“Generell laden wir alle Staaten ein, ihre Schwulen hier abzuladen und sich selbst zu überlassen,” so eine Sprecherin von Präsident Putin. “Das ist nicht ganz billig, aber sollte es wert sein.”

Die Bewohner der Krim werden hingegen – falls heterosexuell – in andere Landesteile umgesiedelt.

Putin ist sich sicher, dass mit der angestrebten Nutzung alle Seiten zufrieden sein werden. “Die Lesben, Schwulen und Priester können da unter sich sein – nur mäßig bewacht – und alle anderen haben endlich ihre Ruhe. Fertig, wieder ein Problem gelöst.”

(GLH/Foto: Russian Presidential Press and Information Office, kremlin.ru [bearbeitet; CC BY 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Putin will 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

Moskau/Berlin (EZ) | 8. April 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken will Russland den Dritten Weltkrieg beginnen und…
Read
Older Post

"Alles nur erfunden" - Snowden beendet monatelangen Aprilscherz über die NSA

Moskau/ Washington, D.C. (EZ) | 1. April 2014 | Damit hat wohl niemand gerechnet. Wie heute bekannt wurde, hat sich der frühere Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden den wohl größten und erfolgreichsten Aprilscherz der Welt erlaubt. Demnach sind sämtliche Enthüllungen über die…
Read
Random Post

Geklaute BND-Wasserhähne in Brandschutzanlage des BER wieder aufgetaucht

Berlin (EZ) | 5. März 2015 | In Berlin entsteht zurzeit das neue Hauptquartier des BND - die streng bewachte Baustelle wurde aber nun Opfer eines Diebstahls: dutzende Wasserhähne wurden geklaut. Der Fall wurde schnell aufgeklärt - Ermittler fanden die…
Read
Random Post

EU droht Griechenland nach Ablauf des neuen Ultimatums mit "wirklich allerletztem Ultimatum"

Brüssel/Athen (EU) | 8. Juli 2015 | Die EU macht Ernst: Wenn Griechenland bis Sonntag keine verbesserten Reformvorschläge vorlegt, sieht sich EU-Ratspräsident Donald Tusk gezwungen, dem Land ein allerletztes Ultimatum zu stellen. Sollte auch das erfolglos verstreichen, bleibt den Entscheidern nichts…
Read
Random Post

Umfrage: Hallo? Ist da die Polizei?

Unser Umfragebeauftragter hatte dieses Mal eine wirklich dringende Frage. Quelle: 110. ©2018, Eine Zeitung
Read
Random Post

Lemmy (†), Bowie (†), Rickman (†) - liegt auf Prominenz ein tödlicher Fluch?

London (EZ) | 15. Januar 2016 | Bisher ist noch jeder Prominente irgendwann gestorben - liegt etwa ein Fluch auf Bekanntheit und Popularität?Erst gestern verstarb der britische Schauspieler Alan Rickman, kurz zuvor segneten bereits David Bowie, Lemmy Kilmister, Natalie Cole…
Read