Putin nach einem richtig guten Essen endlich wieder gelassener

18. März 2014 ·

Hat nun keinen Grund mehr, grimmig aufs Essen zu warten: der russische Präsident Wladimir Putin.
Hat nun keinen Grund mehr, grimmig aufs Essen zu warten: der russische Präsident Wladimir Putin.

Moskau (EZ) | 18. März 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat endlich wieder ein schönes und reichhaltiges Mahl zu sich genommen. Seitdem fühlt er sich wie ausgewechselt und hat sich bei allen entschuldigt, denen er in den letzten Wochen in seinem Hungerwahn eventuell auf die Nerven gegangen sein könnte. Nach Wochen des Fastens hat sich der russische Präsident Wladimir Putin heute endlich wieder ein sättigendes Mahl gegönnt. Dem Vernehmen nach war seine angebliche Geliebte Alina Kabajewa die treibende Kraft hinter dieser Maßnahme.

Wie russische Medien berichten, gab es heute im Hause Putin gebratenen Speck, Eier in jeglicher Zubereitungsform, diverse Brote, Steak und deftige Würstchen. Der Präsident soll sich „so richtig den Bauch vollgeschlagen haben“, wie ein Informant aus dem Umfeld Putins zu berichten wusste.



Nach dem Essen gönnte er sich demnach auch eine süße Nachspeise, deren Inhalte allerdings geheim blieben.

Unmittelbar nach dem Essen wandte Putin sich an seine westlichen Amtskollegen und ließ verlauten, dass er nun wieder ruhiger und gelassener auf die Dinge blicken könne. Er lud Vertreter der EU und der Vereinigten Staaten zu sich nach Moskau ein, um mit ihnen in aller Sachlichkeit über die Ereignisse der letzten Wochen zu reden und eine für alle zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten.

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, lobte die Mahlzeit des Präsidenten als „sehr gut und kräftigend“. Allerdings bemängelte er den hohen Cholesterinwert des Essens und betonte, so gehaltvoll sollte man nur ab und an essen, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. „Ein Salat hätte Putin sicher auch gut zu Gesicht gestanden“, so Seibert.



US-Präsident Obama zeigt sich ebenfalls erfreut über die neuesten Entwicklungen in Moskau. Er und Millionen Amerikaner  wüssten, wie quälend ein leerer Magen sein könne und betonte, dass niemand ihm seine miese Laune in letzter Zeit übel nehme. Nun freue er sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Putin.

(JPL/Foto: kremlin.ru)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In categories:AUSLAND POLITIK
Next Post

Bundesregierung beschließt alphabetische Mülltrennung ab 2015

Berlin (EZ) | 19. März 2014 | Ab Januar 2015 soll der Müll in ganz Deutschland alphabetisch getrennt werden. Das beschloss die Bundesregierung heute Vormittag. Wie Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte, soll diese Maßnahme weniger der Umwelt zugute kommen als vielmehr…
Read
Previous Post

Nach Krim-Referendum: Russland feiert 0,16 Prozent Flächenzuwachs

Moskau/Krim (EZ) | 17. März 2014 | Nachdem gestern mehr als 96 Prozent der Krim-Bewohner für den Anschluss der Schwarzmeer-Halbinsel an Russland gestimmt hatten, feiert ganz Russland heute die Erweiterung des Staates um 0,16 Prozent. Damit zählt das Land nun…
Read
Random Post

Jackpot nicht geknackt: Lottospielerin freut sich über sechs Falsche und einen Gewinn von null Euro

Köln (EZ) | 27. Juni 2013 | Eine Lottospielerin aus Köln hat mit null Richtigen den Jackpot über 5 Millionen Euro nicht geknackt. Nun will die glückliche Verliererin ihr altes Leben fortsetzen und vorerst auf ein neues Auto und eine…
Read
Random Post

Umfrage: Wenn Sie ein Tortendiagramm wären, welches Stück wären Sie am liebsten?

Wir haben wieder eine Umfrage für Sie!   Quelle: 321 Bürger und 520 Balkendiagramme. ©2018, Eine Zeitung
Read
Random Post

Traurig: 65 Prozent der Erwachsenen glauben nicht mehr an den Valentinstagsmann

Berlin (EZ) | Pünktlich zum heutigen Valentinstag macht eine erschütternde Umfrage die Runde. Demnach glauben nur noch rund 35 Prozent der Menschen zwischen 18 und 88 Jahren an den Valentinstagsmann. Seit Jahrhunderten macht sich der Valentinstagsmann jedes Jahr am 14.…
Read
Random Post

GroKo beschließt Volljährigkeit mit sechs Jahren, um Kinderarmut effektiver bekämpfen zu können

Berlin (EZ) | 12. März 2018 | Die neue Regierung hat der Kinderarmut den Kampf angesagt. Ein erster Schritt ist die Herabsenkung der Volljährigkeit von 18 auf sechs Jahre. Weitere Maßnahmen sind geplant. Derzeit gelten rund 3,5 Millionen Kinder in…
Read