Neues Strafmaß gefordert: Im Falle einer Verurteilung droht Hoeneß das Zählen von 1 bis 27.200.000

11. März 2014 ·

Muss er bald zählen? Bayern-Präsident Uli Hoeneß.
Muss er bald zählen? Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

München (EZ) | 11. März 2014 | Im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß hat die Staatsanwaltschaft heute ein neues Strafmaß gefordert. Sollte der Bayern-Präsident verurteilt werden, droht ihm anstelle von Gefängnis das Zählen von der Zahl 1 bis zur Zahl 27.200.000. Damit sei er zwischen sieben und zwölf Monaten beschäftigt, heißt es.

Gestern endlich begann der seit Monaten mit Spannung erwartete Prozess gegen den Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung. Und bereits zum Auftakt gab es ein spektakuläres Geständnis. Demnach hat Hoeneß nicht, wie von der Staatsanwaltschaft angenommen, 3,5 Millionen Euro Steuern am Fiskus vorbeigeschleust, sondern sogar bis zu 27,2 Millionen.



Angesichts dieser Höhe fordert die Staatsanwaltschaft nun ein neues Strafmaß. Statt einer Gefängnis- oder Geldstrafe soll Hoeneß im Falle einer Verurteilung von 1 bis 27,2 Millionen zählen. Dies solle dem Angeklagten einmal vor Augen führen, „um welche Dimensionen er den Staat eigentlich betrogen“ habe, so Staatsanwalt Achim von Engel.

Der Vorsitzende Richter Rupert Heindl erklärte bereits, die Strafe prüfen lassen zu wollen. Er könne sich jedoch vorstellen, dass der Verurteilte dann unter Aufsicht von mehreren Polizeibeamten sowie einem Mathematikprofessor über einige Monate hinweg mehrere Stunden pro Tag zählt. Solange bis die Zahl 27.200.000 erreicht ist.

Hoeneß selbst reagierte eher verhalten auf das mögliche neue Strafmaß. Über seinen Anwalt ließ er ausrichten, dass ihm vor allem die kleinen Zahlen unter 1.000.000 immer schon gewisse Probleme bereitet hätten.



Nachtrag 12.03.14: In der ursprünglichen Version war noch von 18 Mio die Rede. Doch im Laufe des gestrigen Tages stieg die Steuerschuld auf bis zu 27,2 Mio Euro an. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

(BSCH/Foto: Harald Bischoff  [CC BY-SA 3.0])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Verfahren gegen Hoeneß wird eingestellt, wenn FC Bayern Ronaldo und Messi kauft

München (EZ) | 12. März 2014 | Wende im Prozess gegen Uli Hoeneß: der Vorsitzende Richter ließ durchblicken, dass das Verfahren wegen Steuerhinterziehung eingestellt wird, wenn der FC Bayern München die Stars Ronaldo und Lionel Messi holt. Richter Rupert Heindl…
Read
Previous Post

Illegale Politikerpornografie: Tausende Nacktbilder deutscher Politiker im Ausland aufgetaucht

Berlin/Bukarest (EZ) | 6. März 2014 | Die rumänische Polizei hat einen riesigen Politikerporno-Ring aufgedeckt. Auf mehreren beschlagnahmten Rechnern wurden über 5.000 Nacktfotos deutscher Abgeordneter sichergestellt, die in die ganze Welt verkauft wurden. Unter den mutmaßlichen Tätern sind vor allem…
Read
Random Post

Nach kurzfristiger Absage aus Saarbrücken: NPD verlegt Parteitag ins Ausland

Hamburg (EZ) | 14. Januar 2014 | Der geplante Parteitag der NPD am kommenden Wochenende in Saarbrücken muss verlegt werden, nachdem die Stadt aufgrund eines Formfehlers seitens des NPD-Generalsekretärs den Vertrag kündigte. Hilfe kam umgehend aus dem Ausland, wo die…
Read
Random Post

Stefan Raab lässt in Live-Show Publikum entscheiden, welche Mitarbeiter gehen müssen

Köln (EZ) | 24. Juni 2015 | Weil Stefan Raab seine TV-Karriere beenden wird, müssen etwa 80 Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool das Unternehmen verlassen. Welche das genau sein werden, wird in einer Live-Show an Heiligabend vom Publikum entschieden.Es wird ein würdiger…
Read
Random Post

Nach Absetzen der Virtual-Reality-Brille: Merkel entsetzt über Zustand des Landes

Berlin (EZ) | 17. März 2016 | Seit Monaten trägt Bundeskanzlerin Angela Merkel als eine der ersten Testerinnen die Virtual-Reality-Brille von Microsoft. Nun hat die Regierungschefin sie abgesetzt, weil die Batterie leer war. Laut Sprecher Steffen Seibert ist Merkel nun…
Read
Random Post

Limburger Protzbau soll Heim für arbeitslose Bischöfe werden

Limburg a.d. Lahn (EZ) | 11. November 2013 | Viele Limburger fordern, dass der umstrittene Protzbau inmitten der Stadt für soziale Zwecke verwendet wird. Die katholische Kirche schlägt nun vor, aus dem riesigen Bau ein Heim für nicht mehr verwendete…
Read