Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Verlag drängt auf schnelle Krim-Entscheidung, um endlich mit Druck des neuen Schulatlasses beginnen zu können

4. März 2014 ·

Grün oder Gelb? Für den neuen Diercke-Weltatlas wäre eine schnelle Entscheidung über die zukünftige Länderzugehörigkeit der Halbinsel Krim (roter Kreis) von großer Wichtigkeit.
Grün oder Gelb? Für den neuen Diercke-Weltatlas wäre eine schnelle Entscheidung über die zukünftige Länderzugehörigkeit der Halbinsel Krim (roter Kreis) von großer Wichtigkeit.

Braunschweig (EZ) | 04. März 2014 | Die Westermann Druck- und Verlagsgruppe, die vor allem für ihren Diercke-Weltatlas bekannt ist, fordert eine schnelle Entscheidung im Kampf um die Halbinsel Krim. Ein Sprecher appellierte an Russland und die Ukraine, sich bis spätestens April zu einigen, zu welchem Land die Halbinsel zukünftig gehören soll, da der Verlag in spätestens zwei Monaten mit dem Druck des neuen Atlasses beginnen möchte.

Nach dem Einmarsch russischer Soldaten auf der (momentan noch) zur Ukraine gehörenden Halbinsel Krim ist der Ausgang des Konflikts derzeit mehr als ungewiss. Niemand weiß, ob es zu einem von Putin angezettelten Krieg kommt oder ob sich die Lage in den nächsten Tagen wieder beruhigt.

Während der Westen bereits seit Tagen mit Sanktionen droht, wurde der Druck heute überaschend auch noch einmal von ganz anderer Seite erhöht: Die deutsche Westermann Druck- und Verlagsgruppe, die seit Jahrzehnten den bekannten Schul- und Weltatlas von Diercke herausbringt, fordert eine schnelle Einigung bezüglich der Besitzansprüche über die Halbinsel Krim.

Ein Sprecher sagte heute Vormittag: „Wir stehen kurz vor dem Druck unserer neuesten Auflage. Alles ist bereits fertig. Es wäre deshalb schön, wenn die Herren in der Ukraine und Russland sich möglichst bald darauf einigen, wem die Krim in Zukunft gehört.“ Dies sei wichtig für den Farbdruck, da man das Gelb, das auf der Landkarte bisher für die Ukraine verwendet wurde, dann für den Bereich der umkämpften Halbinsel durch ein russisches Grün ersetzen müsste.

„Sie können sich vorstellen, wie ärgerlich es wäre, wenn wir den Atlas nun so drucken lassen wie er jetzt ist und hinterher gehört die Krim gar nicht mehr zur Ukraine sondern zu Russland.“

Man habe bereits Kontakt zu Russlands Präsident Putin aufgenommen. Dieser habe sich verständnisvoll gezeigt und versprach, zügig eine Entscheidung herbeiführen zu wollen. „Er sagte, wir sollen bereits eine weitere grüne Farbpatrone bereitlegen“, so der Sprecher abschließend.

(JME)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Norddeutschland akzeptiert "Karneval" als Asylgrund

Hamburg (EZ) | 5. März 2014 | Die Innenminister der norddeutschen Bundesländer haben sich spontan darauf geeinigt, den Asylbegehren von rheinländischen und süddeutschen Karnevalsflüchtlingen grundsätzlich stattzugeben. Grundsätzlich haben Menschen, die dem karnevalistischen Treiben in den Karnevalshochburgen entfliehen wollen, Anspruch auf Asyl in Niedersachsen,…
Read
Older Post

Aus Protest gegen Krim-Besetzung: Oscar Pistorius sagt Besuch bei Paralympics in Sotschi ab

Pretoria/Sotschi (EZ) | 03. März 2014 | Der südafrikanische Sprint-Star Oscar Pistorius wird nicht die Paralympics in Sotschi besuchen, die am kommenden Freitag beginnen. Als Grund nannte er den Einmarsch russischer Soldaten auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Er wolle ein…
Read
Random Post

Schokoladenhersteller Mars warnt vor dem Verzehr des linken Twix

Viersen (EZ) | Der Süßwarenproduzent Mars ruft einen beliebten Schokoriegel zurück, das linke Twix. Das rechte allerdings kann bedenkenlos verzehrt werden.  Mars (stellt u.a. M&M's, Snickers her) ruft die Verbraucher dazu auf, das linke Twix nicht zu essen. Grund ist eine…
Read
Random Post

BamF-Leser versteht nicht, warum die "Bild am Freitag" derzeit so in der Kritik steht

Mannheim (EZ) | 30. Mai 2018 | Seit Wochen beherrscht der Bamf-Skandal die bundesweiten Schlagzeilen. Für Robert K. aus Mannheim ein absolutes Rätsel. Er liest seit Jahren regelmäßig die BILD am Freitag (BamF) und versteht nicht, warum die Zeitung derzeit…
Read
Random Post

Facebook-Nutzer empört, dass Facebook sie nicht über die Anschläge in Beirut informierte

Berlin (EZ) | 16. November 2015 | "Alle Welt redet über Paris, keiner berichtet über Beirut!!!!" - so hallt es derzeit in den sozialen Netzwerken. Nun melden sich erste User, die sich darüber empören, dass keiner ihrer Freunde sie über die…
Read
Random Post

Karl Dall eifert erfolgreich seinem Idol Bill Cosby nach

Zürich (EZ) | 9. Dezember 2014 | Mit dem Prozess heute in Zürich eifert der deutsche Komiker Karl Dall seinem Vorbild Bill Cosby erfolgreich nach. "Nur müssen sich auch endlich mal all die anderen Frauen öffentlich äußern und mich wegen Vergewaltigung…
Read