Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nichtangriffspakt: Deutschland bietet Russland Ostpolen an, um Krim-Krieg zu verhindern

3. März 2014 ·

Grund zur Freude auf beiden Seiten: Vladimir Putin und Angela Merkel haben im Alleingang die Welt gerettet.
Grund zur Freude auf beiden Seiten: Vladimir Putin und Angela Merkel haben im Alleingang die Welt gerettet.

Berlin/Moskau (EZ) | 3. März 2014 | Wende in der derzeitigen Krim-Krise: die Bundesregierung hat mit Russland einen Nichtangriffspakt verhandelt. Präsident Putin will auf einen bewaffneten Konflikt verzichten, wenn er dafür den Ostteil Polens erhält.

Wieder einmal beweist sich die deutsche Krisendiplomatie: in einem Telefonat am Sonntag haben sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Vladimir Putin auf eine Lösung im Konflikt um die ukrainische Halbinsel Krim geeinigt. Merkel konnte Putin das Versprechen abringen, nicht militärisch aktiv zu werden – im Gegenzug erhält Russland große Teile Polens.

Bis gestern Abend stand Europa vor einem neuen Krieg, nachdem Russland in einem undurchsichtigen Manöver die Krim besetzt hat. Die Krise ging bereits so weit, dass der amerikanische Außenminister mit einem Ausschluss Russlands aus der G8 drohte. Großbritannien und Kanada wollten gar ihre Teilnahme am G8-Gipfel im Sommer im russischen Sotschi absagen.

All diese harten Konsequenzen sind aber zum Glück seit dem Telefonat zwischen Merkel und Putin abgewendet. Der russische Staatschef ließ sich von Merkel davon überzeugen, dass die Krim kein Krieg wert sei – im Gegenzug wird Polen Teile seines Staatsgebietes an Russland abgeben.

Die neue ukrainische Führung ist erleichtert über den Ausgang des kurzen Konflikts. Noch heute werden die russischen Truppen die Krim wieder verlassen und gleich nach Polen weiterziehen. Lediglich die russischstämmige Mehrheit auf der Krim äußerte leichtes Unbehagen und Furcht vor Racheakten aus Kiew. Das Referendum, das über den Verbleib der Krim in der Ukraine entscheiden sollte, wurde bereits abgesagt.

US-Präsident Obama lobte Merkel für ihren Einsatz. Die Gefahr eines Krieges sei einmal mehr von einem deutschen Regierungschef verhindert worden, dafür gebühre Merkel Dank. Ähnlich äußerte sich der britische Premierminister, der sogleich Hilfe bei der friedlichen Besetzung Polens anbot.

Polen selbst hat sich bis jetzt noch nicht zum Ausgang der Krise geäußert. Ministerpräsident Donald Tusk hat im Vorfeld aber die volle Ausschöpfung der nichtmilitärischen Mittel gefordert, „insofern kann man von seiner Zustimmung ausgehen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

(JPL/Foto: securitycouncil.de)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Aus Protest gegen Krim-Besetzung: Oscar Pistorius sagt Besuch bei Paralympics in Sotschi ab

Pretoria/Sotschi (EZ) | 03. März 2014 | Der südafrikanische Sprint-Star Oscar Pistorius wird nicht die Paralympics in Sotschi besuchen, die am kommenden Freitag beginnen. Als Grund nannte er den Einmarsch russischer Soldaten auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Er wolle ein…
Read
Older Post

Nach Freispruch bereit für neue Aufgaben: Christian Wulff will Bundespräsident werden

Hannover (EZ) | 27. Februar 2014 | Nach dem heute Vormittag erfolgten Freispruch im Prozess gegen Christian Wulff  kündigte dieser an, sich nun endlich wieder neuen Aufgaben widmen und in die Politik zurückkehren zu wollen.  Er könne sich zum Beispiel…
Read
Random Post

Respekt: Künstler zeigt Toleranz und tritt in schwulem Gesangswettbewerb für besetztes Land an

Berlin/Stockholm (EZ) | 19. November 2015 | Das zeugt von wahrer Größe: Statt sich an Vorurteilen, Hass und Verschwörungstheorien zu beteiligen, hat sich ein Musiker dazu entschlossen, für Toleranz zu kämpfen und wird im kommenden Jahr in einem schwulen Gesangswettbewerb…
Read
Random Post

Leserbriefe

Briefe an die Redaktion. Zum Artikel STADT KOMMT NICHT ZUR RUHE: KRAWALLMACHER HORST S. BESUCHT STUTTGART (25/2020): So ein Mist. Artikel kann man gar nicht öffnenpekimme, per Mail So ist das also, wenn Linksfaschisten und Merkels Neubrut Stuttgart und seine…
Read
Random Post

Um weitere NSA-Spionage zu verhindern: Bundesregierung bittet Mitbürger, auf Kommunikation zu verzichten

Berlin (EZ) | 01. Juli 2013 | Nachdem bekannt wurde, dass die NSA in Deutschland bis zu einer halben Milliarde Kommunikationsverbindungen im Monat überwacht, bittet die Bundesregierung nun um Mithilfe aus dem Volk. Um den USA keine weiteren Informationen zu…
Read
Random Post

Wegen Pilotenstreiks: Flüchtlinge müssen auf Züge, Boote und Fußmärsche ausweichen, um in den Westen zu gelangen

Damaskus/Kabul (EZ) | 8. September 2015 | Ungünstiger kann der Zeitpunkt kaum sein. Mit den ab heute angekündigten Streiks der Lufthansa wird vielen Flüchtlingen die Möglichkeit genommen, bequem in den Westen zu reisen. Stattdessen wird nun befürchtet, dass Hunderttausende per…
Read