Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nichtangriffspakt: Deutschland bietet Russland Ostpolen an, um Krim-Krieg zu verhindern

3. März 2014 ·

Grund zur Freude auf beiden Seiten: Vladimir Putin und Angela Merkel haben im Alleingang die Welt gerettet.
Grund zur Freude auf beiden Seiten: Vladimir Putin und Angela Merkel haben im Alleingang die Welt gerettet.

Berlin/Moskau (EZ) | 3. März 2014 | Wende in der derzeitigen Krim-Krise: die Bundesregierung hat mit Russland einen Nichtangriffspakt verhandelt. Präsident Putin will auf einen bewaffneten Konflikt verzichten, wenn er dafür den Ostteil Polens erhält.

Wieder einmal beweist sich die deutsche Krisendiplomatie: in einem Telefonat am Sonntag haben sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Vladimir Putin auf eine Lösung im Konflikt um die ukrainische Halbinsel Krim geeinigt. Merkel konnte Putin das Versprechen abringen, nicht militärisch aktiv zu werden – im Gegenzug erhält Russland große Teile Polens.

Bis gestern Abend stand Europa vor einem neuen Krieg, nachdem Russland in einem undurchsichtigen Manöver die Krim besetzt hat. Die Krise ging bereits so weit, dass der amerikanische Außenminister mit einem Ausschluss Russlands aus der G8 drohte. Großbritannien und Kanada wollten gar ihre Teilnahme am G8-Gipfel im Sommer im russischen Sotschi absagen.

All diese harten Konsequenzen sind aber zum Glück seit dem Telefonat zwischen Merkel und Putin abgewendet. Der russische Staatschef ließ sich von Merkel davon überzeugen, dass die Krim kein Krieg wert sei – im Gegenzug wird Polen Teile seines Staatsgebietes an Russland abgeben.

Die neue ukrainische Führung ist erleichtert über den Ausgang des kurzen Konflikts. Noch heute werden die russischen Truppen die Krim wieder verlassen und gleich nach Polen weiterziehen. Lediglich die russischstämmige Mehrheit auf der Krim äußerte leichtes Unbehagen und Furcht vor Racheakten aus Kiew. Das Referendum, das über den Verbleib der Krim in der Ukraine entscheiden sollte, wurde bereits abgesagt.

US-Präsident Obama lobte Merkel für ihren Einsatz. Die Gefahr eines Krieges sei einmal mehr von einem deutschen Regierungschef verhindert worden, dafür gebühre Merkel Dank. Ähnlich äußerte sich der britische Premierminister, der sogleich Hilfe bei der friedlichen Besetzung Polens anbot.

Polen selbst hat sich bis jetzt noch nicht zum Ausgang der Krise geäußert. Ministerpräsident Donald Tusk hat im Vorfeld aber die volle Ausschöpfung der nichtmilitärischen Mittel gefordert, “insofern kann man von seiner Zustimmung ausgehen”, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

(JPL/Foto: securitycouncil.de)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Aus Protest gegen Krim-Besetzung: Oscar Pistorius sagt Besuch bei Paralympics in Sotschi ab

Pretoria/Sotschi (EZ) | 03. März 2014 | Der südafrikanische Sprint-Star Oscar Pistorius wird nicht die Paralympics in Sotschi besuchen, die am kommenden Freitag beginnen. Als Grund nannte er den Einmarsch russischer Soldaten auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Er wolle ein…
Read
Older Post

Nach Freispruch bereit für neue Aufgaben: Christian Wulff will Bundespräsident werden

Hannover (EZ) | 27. Februar 2014 | Nach dem heute Vormittag erfolgten Freispruch im Prozess gegen Christian Wulff  kündigte dieser an, sich nun endlich wieder neuen Aufgaben widmen und in die Politik zurückkehren zu wollen.  Er könne sich zum Beispiel…
Read
Random Post

"Wir hatten überhaupt keine Zeit uns vorzubereiten!" - Schüler sauer, dass Lehrer gleich drei Corona-Tests für nächste Woche ankündigen

In immer mehr Bundesländern enden in diesen Tagen die Sommerferien. Seit vergangener Woche müssen auch Schüler in Nordrhein-Westfalen wieder zum Unterricht. In einer Schule in Solingen sind die Schüler nun besonders sauer, da bereits für kommende Woche gleich drei Corona-Tests…
Read
Random Post

Weil sie angeblich besser vor Corona schützt: Jungunternehmer bietet im Internet Blutgruppe 0 an

Neuesten Studien zufolge könnte die Blutgruppe eines Menschen Einfluss auf die Schwere des Covid-19-Verlaufs haben. Demnach sollen Menschen mit der Blutgruppe 0 seltener ernsthaft an dem Virus erkranken als diejenigen mit der Blutgruppe A. Das hat sich nun ein Jungunternehmer…
Read
Random Post

Onlinekommentatoren gehen die !!!! aus

Berlin (EZ) | 9. Februar 2015 | Der Vorrat an Ausrufezeichen geht in Deutschland langsam zuneige. Grund ist der inflationäre Gebrauch dieses Satzzeichens von Leuten, die alles und jeden im Netz kommentieren. Vor allem unter Artikeln, die die Themengebiete Ukraine/Russland,…
Read
Random Post

Nie wieder Verspätungen: Deutsche Bahn stellt Betrieb ein

Berlin (EZ) | Seit Jahren versucht die Deutsche Bahn, ihre ständigen Verspätungen in den Griff zu bekommen. Nun scheint die Lösung ein für alle Mal gefunden zu sein: Ab dem 1. Mai sollen keine Züge mehr rollen. Bahn-Chef Richard Lutz…
Read