Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Edathy-Affäre: Kinderschutzbund fordert Verbot der Herstellung von Kindern

19. Februar 2014 ·

So stellt sich der EZ-Zeichner die handelsübliche Herstellung eines Kindes vor. So etwas soll es jedoch zukünftig nicht mehr geben - geht es nach den Wünschen des Kinderschutzbundes.
So stellt sich der EZ-Zeichner die handelsübliche Herstellung eines Kindes vor. So etwas soll es jedoch zukünftig nicht mehr geben - geht es nach den Wünschen des Kinderschutzbundes.

Berlin (EZ) | 19. Februar 2014 | Als Reaktion auf die Affäre um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy hat der Deutsche Kinderschutzbund ein Verbot der Herstellung von Kindern gefordert. Nur so könne man Kinderpornografie effizient und erfolgreich bekämpfen und Kinder vor Übergriffen schützen. Justizminister Heiko Maas kündigte bereits an, einen entsprechenden Gesetzesentwurf zu prüfen.   

Nachdem vor einigen Tagen erste Forderungen nach einem Verbot des Verkaufs von Kinder-Nacktfotos laut wurden, geht der Deutsche Kinderschutzbund nun noch ein Stück weiter. Demnach soll bereits die Herstellung von Kindern verboten und unter Strafe gestellt werden. „Nur so können wir eine 100-prozentige Sicherheit gewährleisten“, sagte Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers heute Vormittag vor Journalisten.

Der Fall Edathy habe gezeigt, dass es im Bereich der Kinderpornografie noch viel zu viele Gesetzeslücken gebe und ein dringender Handlungsbedarf bestehe. „Die Forderung nach einem gesetzlichen Verbot von Kinder-Nacktfotos ist daher schon mal ein Weg in die richtige Richtung.“

Doch gehe ihm diese Forderung noch nicht weit genug, so Hilgers weiter. „Um unseren Kindern zukünftig absolute Sicherheit zusichern zu können, müssen wir früher ansetzen.“ Deshalb sei es wichtig, bereits die Herstellung von Kindern jeglicher Art zu untersagen.

„Erst wenn Paare vorausschauend genug denken und bereit sind, zum Schutz ihrer zukünftigen Kinder auf eben diese zu verzichten, können wir Kinderpornografie und Pädophilie erfolgreich bekämpfen und besiegen!“

Justizminister Heiko Maas (SPD) reagierte positiv auf diesen Vorschlag und kündigte an, einen entsprechenden Gesetzesentwurf prüfen und ausarbeiten zu wollen. „Der Schutz unserer Kinder hat oberste Priorität. Wenn wir mit einem entsprechenden Herstellungsverbot praktisch jedes Kleinkind vor Übergriffen schützen können, gibt es derzeit wenig, was gegen diese gesetzliche Regelung spricht.“

Wer im Falle eines Verbotes dennoch widerrechtlich Kinder in die Welt setzt, muss laut Maas mit einer Strafe zwischen neun Monaten und 18 Jahren rechnen.

(BSCH/Bild: MesserWoland [CC BY-SA 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

NSA kauft Whatsapp

Fort Meade (EZ) | 20. Februar 2014 | Der amerikanische Geheimdienst NSA kauft für umgerechnet 16 Milliarden Euro den weltweit beliebten Messenger-Service Whatsapp. Die Sicherheitsbehörde erhofft sich dadurch leichteren Zugriff auf 450 Millionen Smartphones. Über das eigene Soziale Netzwerk Facebook hat…
Read
Older Post

Konsequenzen aus Edathy-Affäre: SPD-Fraktionschef Oppermann kündigt Rücktritt in ca. drei Jahren an

Berlin (EZ) | 17 Februar 2014 | Der Fall Edathy ist mittlerweile zu einer echten Regierungskrise geworden. Besonders den Rücktritt des ehemaligen Innen- und zuletzt Agrarministers Hans-Peter Friedrich nehmen viele Unionspolitiker der SPD übel und fordern Konsequenzen, allen voran von…
Read
Random Post

Ursache von Staus endlich geklärt: Deutsche Autofahrer sind schlichtweg zu dämlich

Berlin (EZ) | Wie der ADAC mitteilte, konnte das Phänomen der Staubildung nun endlich einwandfrei geklärt werden. Demnach ist die Entstehung von Staus weniger auf physikalische Gesetzmäßigkeiten zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Unfähigkeit deutscher Autofahrer. Seit Jahrzehnten ist man auf…
Read
Random Post

Studie: Jeder vierte Deutsche von existenzieller Dummheit bedroht

Wiesbaden (EZ) | Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist etwa jeder vierte Deutsche von massiver Dummheit bedroht. Die Dunkelziffer soll jedoch noch erheblich höher sein. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Dummen allein zwischen Januar und März 2018…
Read
Random Post

Weil er ihn zum Minister macht: Trumps Arzt zweifelt nun doch an geistiger Gesundheit des Präsidenten

Washington, D.C. (EZ) | Der Arzt des Weißen Hauses, Ronny Jackson, revidiert seine Einschätzung, US-Präsident Donald Trump wäre psychisch in Ordnung. Grund ist, dass Trump ihn, Jackson, überraschend zum Minister machen will.  Noch im Januar sagte Jackson in einer einstündigen…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel sieben »» Kapitel sechs verpasst? «« Margot nahm auf dem Stuhl vor dem Schreibtisch Platz und beobachtete den Polizisten, wie er langsam um sie herum ging und sich ihr gegenüber hinsetzte. »Frau Gering, Ihnen…
Read