Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Regierungspläne: FDP soll Opposition im Bundestag vergrößern

12. Februar 2014 ·

Geht es nach den Plänen der Regierungsparteien - und es geht nach den Plänen der Regierungsparteien - wird die FDP demnächst wieder im Bundestag sitzen und die Opposition verstärken.
Geht es nach den Plänen der Regierungsparteien - und es geht nach den Plänen der Regierungsparteien - wird die FDP demnächst wieder im Bundestag sitzen und die Opposition verstärken.

Berlin (EZ) | 12. Februar 2014 | Seit der Bundestagswahl hat die Opposition im Bundestag nur noch 20 Prozent der Sitze und damit einen großen Teil ihrer Rechte eingebüßt; seitdem streitet sich die Große Koalition mit Linken und Grünen über eine Ausweitung der Minderheitenrechte. Nun kommt Bewegung in die Sache: die Regierung schlägt vor, die FDP wieder ins Parlament zu holen. Seit Monaten streiten sich die beteiligten Parteien um die Rechte er Opposition im Deutschen Bundestag. Mit nur noch 20 Prozent der Sitze im Parlament haben Grüne und Linke erheblich weniger Möglichkeiten, in die Gesetzgebung einzugreifen. Politiker der beiden Parteien fordern eine Ausweitung ihrer Rechte, die Regierungsparteien sperren sich größtenteils dagegen.

Nun kommt Bewegung in die Sache. Union und SPD haben keine Lust mehr, sich mit der Opposition deswegen auseinanderzusetzen und ihr rechtlich zweifelhaft entgegenzukommen, weshalb sie vorschlagen, die aus dem Parlament ausgeschiedene FDP wieder in den Bundestag zu holen.

Damit wäre die Opposition wieder fähig, ihrer Arbeit nachzukommen. “Wir denken an so 30 Leute aus der FDP, die wir da reinsetzen,” sagte Innenminister Thomas de Maizière heute. “Im Gegenzug werden ein paar Kollegen aus unseren Reihen das Parlament verlassen.” Der Abgeordnete Sebastian Edathy (SPD) machte am Wochenende den ersten Schritt, je nach Ermittlungsstand werden wohl weitere Kollegen folgen.

Die FDP wäre nach Auskunft der Parteispitze bereit, sofort wieder in das Parlament einzuziehen. “20 Abgeordnete können wir ohne weiteres schnell bestellen, das dürfte kein Problem sein,” sagte der Vorsitzende Christian Lindner. “Den Rest müssen wir irgendwie zusammensammeln.”

Grüne und Linke wurden wie üblich nicht gefragt, ob sie der Idee zustimmen möchten. SPD, CDU und CSU erwarten aber keine nennenswerte Gegenwehr bei der fälligen Grundgesetzänderung.

(JPL/Foto: briYYZ)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Furchtbarer Verdacht: Hans-Peter Friedrich soll mal Bundesinnenminister gewesen sein

Berlin (EZ) | 14. Februar 2014 | Ausgerechnet Hans-Peter Friedrich, Bundeslandwirtschaftsminister, soll übereinstimmenden Berichten zufolge früher einmal Innenminister gewesen sein. Sollte sich das bewahrheiten, wäre tatsächlich mal ein notorischer Rechtsverdreher und Kompetenzüberschreiter Hüter des Grundgesetzes gewesen. Für Beobachter klingt der…
Read
Older Post

Vorbild Schweiz: Nordkorea will Zuzug von Ausländern stärker reglementieren

Pjöngjang (EZ) | 10. Februar 2014 | Die Regierung Nordkoreas sieht sich in dem Votum des Schweizer Stimmvolkes von Sonntag, den Zuzug von Ausländern zu limitieren, bestärkt. In einer eigenen Initiative sprach sich Regierungschef Kim Jong-un dafür aus, das Schweizer…
Read
Random Post

„Wir haben alles erreicht!“ – Deutschland verzichtet nach Confed Cup-Sieg auf WM-Teilnahme 2018

St. Petersburg (EZ) | 3. Juli 2017 | Nach dem gradiosen Sieg im Confed Cup gegen Chile gestern Abend teilte Jogi Löw anschließend mit, dass sein Team auf die WM-Teilnahme nächstes Jahr verzichten werde. Man habe alles erreicht, was man…
Read
Random Post

Umfrage: An was denken Sie gerade überhaupt nicht?

Heute wollten wir unseren lieben Mitbürgern wissen, woran sie gerade nicht denken. Quelle: 32 Potsdamer in der Kölner Fußgängerzone ©2018, Eine Zeitung
Read
Random Post

Umfrage: Wenn Deutschland ein Kreis wäre, wo in etwa läge München?

Die Deutschen werden immer dümmer, so hört man allerorten. Wir haben das anhand einer simplen Frage überprüft. Das Ergebnis wird Sie überraschen! Quelle: 81.859.123 Bundesbürger.©2019, Eine Zeitung
Read
Random Post

"Nicht in Form“: Löw streicht Schweinsteiger aus Kader für Länderspiel heute Abend

Mönchengladbach (EZ) | 31. August 2016 | Jogi Löw wird beim Länderspiel heute Abend gegen Finnland auf seinen Kapitän Bastian Schweinsteiger verzichten. Nach Angaben des Bundestrainers sei dieser momentan nicht in topform. "Es geht zwar nicht um sehr viel heute…
Read