Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Alt-Kanzler Schröder froh, dass Amerikaner ihm doch zugehört haben

5. Februar 2014 ·

Kann endlich wieder lächeln: Gerhard Schröder.
Kann endlich wieder lächeln: Gerhard Schröder.

Hannover (EZ) | 5. Februar 2014 | Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder ist erfreut über neueste Erkenntnisse, die seinen Protest gegen den im Jahre 2002 drohenden Irakkrieg betreffen. Recherchen des NDR und der Süddeutschen Zeitung zeigen, dass die amerikanische Regierung ihm seinerzeit doch Gehör schenkte.Jahrelang war Gerhard Schröder schwer enttäuscht von der Regierung des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush. Schröder hatte sich vehement gegen den Krieg gegen Saddam Hussein gestemmt, aber Bush und dessen Administration wollte davon offenbar nichts hören.

Nun zeigen Recherchen des Norddeutschen Rundfunks und der Süddeutschen Zeitung, dass die Amerikaner Schröder sehr wohl Gehör schenkten. Öffentlich haben sie Schröder seinerzeit die kalte Schulter gezeigt.

“Ich bin ein wenig gerührt, dass George W. Bush doch Interesse an meiner Meinung hatte,” sagte der Alt-Bundeskanzler heute Mittag in seinem Wohnort Hannover. “Ich muss zugeben, dass ich schon etwas gekränkt war damals, weil Bush und Rumsfeld [Verteidigungsminister unter Bush; d. Red.] meine Bedenken gegen den Krieg nicht hören wollten.”

Aber wie man jetzt weiß, war das Gegenteil der Fall: die Regierung Bush klebte förmlich an den Lippen von Gerhard Schröder, um zu erfahren, wie er über den Feldzug dachte. Es wurden eigens Mitarbeiter der US-Botschaft in Berlin abgestellt, um Schröders Aussagen dazu zu protokollieren und umgehend nach Washington durchzugeben.

Schröder, seit 2005 nicht mehr im Amt, ist nach diesen Enthüllungen nun milder gestimmt. “Zu erfahren, dass Bush sich doch mehr um mich gekümmert hat, als er immer sagte, das ist schon toll.”

(BSCH/Foto: SPD-SH)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

EU fand noch keinen Übersetzer für "Fuck the EU"

Brüssel/Kiew (EZ) | 07. Februar 2014 | Sobald die EU die Wörter "Fuck the EU" hat übersetzen lassen, wird sich die Europäische Kommission zu dem veröffentlichten und derzeit kontrovers diskutierten Satz äußern. Die US-Diplomatin Victoria Nuland hatte ihn in einem Telefonat…
Read
Older Post

Bundesregierung macht sich für dauerhafte Rückkehr von Michael Wendler ins Dschungelcamp stark

Berlin/Australischer Dschungel (EZ) | 22. Januar 2014 | Nach dem plötzlichen Auszug von Schlagerstar Michael Wendler aus dem RTL-Dschungelcamp nach nur vier Tagen will dieser nun wieder zurück ins Camp. Ein Wiedereinzug ist laut RTL jedoch nicht möglich. Heute hat…
Read
Random Post

BILD empört über (viel zu hohen Preis für) gestohlene Krankenakte von Schumacher

Berlin (EZ) | 24. Juni 2014 | Die Krankenakte von Michael Schumacher soll gestohlen und verschiedenen Medien  zum Kauf angeboten worden sein. Als Mindestpreis sollen umgerechnet 50.000 Euro verlangt werden. Die BILD-Zeitung zeigte sich entsetzt über die (Forderung in dieser…
Read
Random Post

"Vorräte seit gestern leider alle" - Nordkorea will den USA 150 Raketen für weitere Atomtests abkaufen

Pjöngjang/Washington, D.C. (EZ) 29. August 2017 | Nach dem erneuten Raketentest gestern von Nordkorea kündigte Machthaber Kim Jong-un heute an, dass sämtliche Lager- und Produktionshallen nun bedauerlicherweise leer seien. Um weitere Provokationen gegenüber Japan, Südkorea und den USA durchführen zu…
Read
Random Post

Weltmeister. Aber wie heißt es richtig?

Quelle: ca. 400.000 Menschen auf der Fanmeile in Berlin. ©2014, Eine Zeitung        
Read
Random Post

Fachkräftemangel: SPD sucht im Ausland nach geeignetem Kanzlerkandidaten

Berlin (EZ) | 1. September 2017 | Der allseits beklagte Fachkräftemangel macht sich seit Monaten und Jahren auch in der Politik bemerkbar. So ist die SPD derzeit - auf den letzten Metern vor der Bundestagswahl - aktiv dabei, im Ausland…
Read