Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Anwalt von Schufa-Klägerin hat “so ein Gefühl”, dass seine Mandantin ihn nicht bezahlen kann

29. Januar 2014 ·

Die Schufa zählt den bekanntesten Unternehmen Deutschlands.
Die Schufa zählt den bekanntesten Unternehmen Deutschlands.

Karlsruhe (EZ) | 29. Januar 2014 | Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Kreditauskunftei Schufa ihre Bonitätsberechnungsformel nicht offenlegen muss. Geklagt hatte eine Angestellte aus Hessen, der ein Kredit für ein Auto nicht gegeben wurde. Nun hat der Anwalt der Klägerin das “ungute Gefühl, dass sie seine Rechnung nicht bezahlen” könne.Eine Angestellte aus Hessen hatte die Schufa auf Offenlegung ihrer Kreditwürdigkeitsberechnung verklagt und ging damit durch alle Instanzen. Gestern urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe, dass die Schufa nicht dazu verpflichtet werden kann. Die Klage zog sich über drei Jahre. Nun wachte der Anwalt der Frau heute morgen schweißgebadet auf und hatte plötzlich “so ein Gefühl, dass meine Mandantin meine Anwaltskosten nicht zahlen kann.”

Woher diese unbestimmte Furcht stammt, kann der Mann bislang nicht erklären. “Bei der Urteilsverkündung gestern befiel mich auch schon ganz plötzlich so ein Schauer,” sagte der Anwalt. “Und abends konnte ich erst nicht einschlafen. Ich schob das auf den Stress der vergangenen Wochen.”

Seine Kollegen in der Kanzlei hätten wenig zur Klärung seines diffusen Gefühls beitragen können. “Einer meinte als Scherz, vielleicht hätte die Mandantin auch völlig zu Recht eine negative Schufa-Bewertung.” Danach hätten sie herzhaft gelacht und sich einen Kaffee genommen.

Momentan ist die Klägerin schwer zu erreichen. “Es gibt da so ein paar Kleinigkeiten, die wir klären müssten. Aber bislang geht sie nicht ans Telefon”. Das sei aber kein Grund zur Panik, wahrscheinlich erhole sich die Frau nur von den Prozessstrapazen.

Die Frau im mittleren Alter wollte 2011 ein Auto leasen. Mit Verweis auf ihren Schufa-Score hat der Autohändler den Leasing-Vertrag abgelehnt; woraufhin die Angestellte die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) um Auskunft über die Errechnung der Bonität bat. Als diese nicht zufriedenstellend ausfiel, klagte die Frau auf Erklärung, wie die Firma den sogenannten Score berechnet. Der Bundesgerichtshof gab dem Unternehmen mit Verweis auf Firmengeheimnisse Recht.

(JPL/Foto: Schufa)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (46)
Newer Post

Harter Beschluss: Amanda Knox zu weiterer Gerichtsverhandlung verurteilt

Florenz (EZ) | 31. Januar 2014 | Im schlimmsten Fall drohen ihr nun 28 Jahre lang weitere Gerichtsverhandlungen: die Amerikanerin Amanda Knox wurde gestern in Abwesenheit von einem Florentiner Berufungsgericht zu möglichst vielen weiteren Prozessen verurteilt. Die 26-jährige Amerikanerin steht…
Read
Older Post

Justin Bieber plant Gründung des exklusiven "Club 20"

Panama (EZ) | 28. Januar 2014 | Der Sänger und Teenie-Schwarm Justin Bieber sorgt seit Wochen vermehrt durch Skandale  für Negativschlagzeilen. Erst vor wenigen Tagen wurde er wegen Alkohol am Steuer verhaftet und  gegen Kaution freigelassen. Nun meldete sich der…
Read
Random Post

Peinlich: E-Autobesitzer lädt seinen Wagen versehentlich mit Öko- statt mit Kohlestrom

Frankfurt a.M. (EZ) | Weil er elementare Bedienungsrichtlinien nicht beachtete, ist das Elektroauto eines Frankfurters jetzt nur noch Schrott: der 47-Jährige hat statt herkömmlichen Kohlestrom aus Versehen Ökostrom geladen.  Erst vor einer Woche hat Thorsten Schneider stolz seinen neuen VW…
Read
Random Post

Nach Anzeige wegen Körperverletzung: Kevin Großkreutz plant Wechsel zur Knast-Elf von Uli Hoeneß

Dortmund/München (EZ) | 6. Mai 2014 | Kevin Großkreutz, Stürmerstar in Diensten Borussia Dortmunds, steht seit Langem auf der Wunschliste von Fußball-Manager Uli Hoeneß. Nun wurde der Wechsel in Hoeneß' neue Knast-Elf vorangetrieben: Großkreutz soll über eine Klage wegen Körperverletzung…
Read
Random Post

Medienkritische Putinversteher und Nato-Gegner finden tendenziöse GDL-Berichte "gar nicht so übel"

Berlin (EZ) | 6. November 2014 | Leser, die sich seit Monaten über die angeblich tendenziöse Berichterstattung der etablierten Medien zu den Themen Ukraine, Putin, MH370 und Gaza-Krieg aufregen und ihren Unmut darüber loswerden, finden die tendenziösen Berichte über die GDL…
Read
Random Post

Industrie züchtet Gemüse mit Knorpeln und Sehnen, um es für Fleischesser attraktiver zu machen

München (EZ) | Die deutschen Gemüseproduzenten wollen endlich auch passionierte Fleischesser von ihren Produkten überzeugen und neue Käuferschichten erschließen. Damit Sellerie, Fenchel und Bärlauch für die Neukunden attraktiv werden, arbeitet ein Konsortium zurzeit an Gemüse mit Knorpeln und Sehnen. Vor…
Read