Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Morgen letztes Mal „Wetten, dass..?“ mit Markus Lanz als Moderator

24. Januar 2014 ·

Markus Lanz wird morgen zum Bedauern weniger zum letzten Mal für das ZDF vor der Kamera stehen.
Markus Lanz wird morgen zum Bedauern weniger zum letzten Mal für das ZDF vor der Kamera stehen.

Mainz (EZ) | 24. Januar 2014 | Nach der anhaltenden Kritik am ZDF-Moderator Markus Lanz reagiert der öffentlich-rechtliche Sender und entbindet Lanz von seinen vertraglichen Pflichten. Die „Wetten, dass..?“-Sendung morgen wird die letzte sein für ihn. In den vergangenen Tagen wurde vielfach Kritik am Moderationsstil von Markus Lanz laut. Den Ausschlag gab die nach ihm benannte Talk-Show von letzter Woche, in der er nach Ansicht vieler die Linken-Chefin Sahra Wagenknecht vielfach auflaufen ließ und immer wieder mit unqualifizierten Zwischenrufen auffiel.

Sogar eine Petition wurde ins Leben gerufen, in der mittlerweile mehr als 140.000 Menschen den Aufruf unterstützen, Lanz nicht mehr im ZDF moderieren zu lassen.

Nun hat das ZDF bekannt gegeben, Markus Lanz von allen seinen Pflichten beim Mainzer Sender zu entbinden. Morgen wird es den letzten Auftritt des Tirolers geben: die Wettshow „Wetten, dass..?“ wird er dann zum letzten Mal präsentieren. Die Freistellung von Lanz wurde vom Rundfunkrat als auch von der Programmredaktion einstimmig beschlossen.

Im Laufe des heutigen Abends oder des morgigen Vormittags wird der Sender eine Pressekonferenz zum Thema abhalten. Nicht dabei sein wird Markus Lanz selbst, der von der Nachricht seiner Kündigung aus heiterem Himmel überrascht worden sein soll.

Bis zuletzt hieß es öffentlich, dass der Sender zwar mit dem Stil der Befragung von Wagenknecht auch nicht einverstanden war. Aber die öffentliche Kritik an Lanz sei vollkommen überzogen und ziele nur gegen die Person Lanz, seine journalistische Integrität stehe außer Frage.

Wer nach Lanz die ehemals beliebte Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ moderieren soll, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Wahrscheinlich, so vermuten, Brancheninsider, wird die Sendung einem kompletten Neuaufbau unterzogen.

 (JPL/Foto: Ailura)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Justin Bieber plant Gründung des exklusiven "Club 20"

Panama (EZ) | 28. Januar 2014 | Der Sänger und Teenie-Schwarm Justin Bieber sorgt seit Wochen vermehrt durch Skandale  für Negativschlagzeilen. Erst vor wenigen Tagen wurde er wegen Alkohol am Steuer verhaftet und  gegen Kaution freigelassen. Nun meldete sich der…
Read
Older Post

Anonym gegründete Petition "Lanz ist toll und soll bleiben" freut sich bisher über eine Unterschrift

Hamburg (EZ) | 23. Januar 2014 | Nachdem die von einer Leipzigerin gestartete Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr" binnen weniger Tage bereits über 85.000 Unterzeichner gefunden hat, tauchte heute eine Gegen-Petition auf. Der anonyme Gründer von "Lanz ist…
Read
Random Post

„Alternative Fakten“: Trump Beraterin Conway will Preis für Unwort des Jahres persönlich entgegennehmen

Darmstadt (EZ) | 16. Januar 2018 | Eine Jury aus Sprachwissenschaftlern hat „Alternative Fakten“ zum Unwort des Jahres 2017 gekürt. Kurz nach der Ernennung sagte die Preisträgerin, Trump-Beraterin Kellyanne Conway, dass sie die Ehrung persönlich entgegennehmen werde. Sie sei außer…
Read
Random Post

„Das ist das Haus vom Nikolaus“ – Achtjähriger nach mieser Zeichnung und falscher Behauptung von Schule geschmissen

Chemnitz (EZ) | Ein achtjähriger Schüler aus Chemnitz wurde heute wegen falscher Tatsachenbehauptungen vom Unterricht ausgeschlossen und der Schule verwiesen. Grund war eine schlechte Zeichnung über das angebliche Haus vom Nikolaus, mit dem er Mitschüler und Lehrer zum Narren halten…
Read
Random Post

Raffiniert: Frau stellt laufende Kettensäge neben Ehebett, um nicht mehr vom Schnarchen ihres Mannes geweckt zu werden

Duisburg (EZ) | Jahrelang litt Susanne Lugner unter akuten Schlafstören, verursacht durch das laute Schnarchen ihres Mannes Thorsten. Doch seit sie eine laufende Kettensäge neben ihr gemeinsames Ehebett gestellt hat, kann die 42-Jährige endlich wieder durchschlafen. „Es war schrecklich“, so…
Read
Random Post

„Wir beide färben uns nicht die Haare“ – Schröder sieht Gemeinsamkeiten mit Martin Schulz

Dortmund (EZ) | 26. Juni 2017 | Auf dem SPD-Parteitag in Dortmund hielt Altkanzler Gerhard Schröder eine leidenschaftliche Rede. Er hob vor allem die Gemeinsamkeiten hervor, die ihn mit dem Kanzlerkandidaten Martin Schulz verbinden. Dazu gehörten, dass beide sich seit…
Read