Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Anonym gegründete Petition „Lanz ist toll und soll bleiben“ freut sich bisher über eine Unterschrift

23. Januar 2014 ·

Markus Lanz (rechts im Bild) steht derzeit einmal mehr in der Kritik.
Markus Lanz (rechts im Bild) steht derzeit einmal mehr in der Kritik.

Hamburg (EZ) | 23. Januar 2014 | Nachdem die von einer Leipzigerin gestartete Petition „Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr“ binnen weniger Tage bereits über 85.000 Unterzeichner gefunden hat, tauchte heute eine Gegen-Petition auf. Der anonyme Gründer von „Lanz ist toll und soll bleiben“ verweist bereits auf eine Unterschrift.

Nach dem viel diskutierten Interview vergangene Woche mit der Politikerin Sarah Wagenknecht (die Linke) in der Sendung Markus Lanz, in der der Moderator vor allem durch seine permanenten Unterbrechungen auffiel, sorgt derzeit eine Online-Petition für Gesprächsstoff.

Diese wurde von einer Leipzigerin gestartet und hat zum Ziel, Markus Lanz aus dem Fernsehen zu verbannen. Grund seien u.a. die vielen „peinlichen Entgleisungen“ und der „Umgang mit abweichenden Meinungen“.

Die Resonanz ist beeindruckend. Innerhalb weniger Tage ist die Zahl der Unterschriften auf über 85.000 angestiegen.

Heute tauchte überraschend eine weitere Petition auf. Der anonyme Einreicher nennt sie „Lanz ist toll und soll bleiben“ und berichtet bereits von einer Unterschrift.

Als Begründung schreibt er: „Markus Lanz ist ein sensationeller und großartiger Moderator, der wirklich sensationell und kompetent mit seinen Gästen umgeht. Es ist herrlich, ihm dabei zusehen zu dürfen. Herr Lanz muss dem deutschen Fernsehen unbedingt erhalten bleiben!“

Es dürfte spannend werden, welche Petition sich am Ende durchsetzt.

Bis Redaktionsschluss (11:30 Uhr) stand es 85.110 zu 1.

Update: 24.01.14, 11:24 Uhr – 165.871 zu 1

Update: 27.01.14, 10:10 Uhr – 218.953 zu 1

Update: 28.01.14, 14:45 Uhr – 227.133 zu 1

(JPL/ Foto: Ailura [CC BY-SA 3.0])

 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Morgen letztes Mal "Wetten, dass..?" mit Markus Lanz als Moderator

Mainz (EZ) | 24. Januar 2014 | Nach der anhaltenden Kritik am ZDF-Moderator Markus Lanz reagiert der öffentlich-rechtliche Sender und entbindet Lanz von seinen vertraglichen Pflichten. Die "Wetten, dass..?"-Sendung morgen wird die letzte sein für ihn. In den vergangenen Tagen…
Read
Older Post

Bundesregierung macht sich für dauerhafte Rückkehr von Michael Wendler ins Dschungelcamp stark

Berlin/Australischer Dschungel (EZ) | 22. Januar 2014 | Nach dem plötzlichen Auszug von Schlagerstar Michael Wendler aus dem RTL-Dschungelcamp nach nur vier Tagen will dieser nun wieder zurück ins Camp. Ein Wiedereinzug ist laut RTL jedoch nicht möglich. Heute hat…
Read
Random Post

„Sorry, ich war bloß betrunken“ – Özil nimmt alle drei Posts wieder zurück

(EZ) | 24. Juli 2018 | Überraschende Kehrtwende im Skandal um Mesut Özil. Nachdem der Fußballprofi vor zwei Tagen in drei ausführlichen Posts via Internet seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gab und zu einem Rundumschlag gegen die Medien und…
Read
Random Post

„Öffnet die Grenzen!“ – AfD richtet nach Umfragetief dringenden Appell an die Bundesregierung

Berlin (EZ) | 29. März 2017 | Die AfD fällt auf den tiefsten Umfragewert seit 2015. Um dem entgegenzusteuern, richtete die Parteispitze einen überraschenden Appell an die Bundesregierung. Sie fordert Grenzöffnungen für jedermann – vor allem für kriminelle Ausländer und…
Read
Random Post

FIFA vergibt Weltmeisterschaft 2026 an den Islamischen Staat (IS)

Zürich (EZ) | 24. September 2014 | Die FIFA hat heute ohne großes Geplänkel die Fußball-WM 2026 an den Islamischen Staat vergeben. FIFA-Chef Joseph Blatter zeigte sich vor allem beeindruckt vom vielen Geld, der Überzeugungskraft des IS und von den…
Read
Random Post

"Müssen auch von was leben:" Onkologen drängen auf völlige Glyphosat-Freigabe

Brüssel (EZ) | 13. Mai 2016 | Mediziner fordern eine völlige, zeitlich unbegrenzte Freigabe des umstrittenen Herbizids Glyphosat in der EU. Sie befürchten andernfalls Umsatzeinbußen.  Mit der Forderung setzt der "Bund der Krebsmediziner" (BdK) vor allem die Bundesregierung unter Druck,…
Read