„Ich fahr Aldi“ – Bundesregierung schafft Präpositionen offiziell ab

10. Mai 2013 ·

Es gab schlichtweg zu viele dieser unnötigen Füllwörter. Nun sind sie abgeschafft: die Präpositionen.
Es gab schlichtweg zu viele dieser unnötigen Füllwörter. Nun sind sie abgeschafft: die Präpositionen.

Berlin (EZ) |  Die deutsche Grammatik soll erheblich vereinfacht werden. Wie die Bundesregierung heute bekanntgab, sollen die bei vielen Menschen ohnehin seit Jahren immer unbeliebter gewordenen Präpositionen nun offiziell abgeschafft werden.

Galten die auch als Verhältniswörter bezeichneten Präpositionen bisher als unverzichtbar in der deutschen Sprache, so wurden sie im Laufe der vergangenen Jahre immer unbeliebter. Um möglichst viel Zeit beim Sprechen zu sparen und die Sätze eher auf das Wesentliche zu richten, verzichteten viele Menschen daher zunehmend auf die überflüssigen und unnötigen Wörter wie „im“, „nach“, „zu“, „bei“, „vor“, etc.



Dieser Trend ist auch der Bundesregierung nicht entgangen, weshalb sie sich nun dazu veranlasst sah, die Präpositionen als „nicht mehr zeitgemäß“ zu betrachten.

In einer Erklärung heißt es: „Die Sprache lebt vom Informationenaustausch. Präpositionen wirken da oft wie große Bremsklötze. Wir sind froh, dass wir sie nun endlich los sind.“

Zukünftig ist es somit nicht nur grammatikalisch korrekt zu sagen „ich fahre Aldi“ oder „Wir machen Urlaub Spanien“, sondern auch bisher verschachtelte Sätze wie „Nach dem Essen bei meinen Elten fuhr ich mit vollem Bauch nach Hause und legte mich in mein Bett, um zu schlafen“ werden durch die Reduzierung auf das Wesentliche, nämlich „Essen Eltern voller Bauch fahren Hause Bett schlafen“ angenehm kurz und bündig.



(PFE)

Dieser Artikel erschien erstmals am 10.05.2013

  • Schlecht (5)
  • Sehr schlecht (4)
  • Hundsmiserabel (3)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Aus Angst vor Krebs: Lukas Podolski hat sich Gehirn amputieren lassen

London/Köln (EZ) | 14. Mai 2013 | Nachdem bekannt wurde, dass sich die Schauspielerin Angelina Jolie aus Angst vor Brustkrebs ihre Brüste amputieren ließ, hat sich nun ein weiterer Prominenter zu Wort gemeldet. Der Fußballer Lukas Podolski ließ sich aus…
Read
Previous Post

Bundesregierung verlängert Gegenwart um 27 Sekunden

Berlin (EZ) | 03. Mai 2013 | Die Bundesregierung will die Gegenwart per Gesetz offiziell von bisher 3 Sekunden auf 30 Sekunden verlängern. Damit möchte sie den Menschen helfen, den Augenblick bewusster wahrzunehmen und im Hier und Jetzt zu leben.…
Read
Random Post

Drogen, Alkohol, Raub: Zahlreiche Pokémons rutschen wegen nachlassender Beliebtheit in Kriminalität ab

Berlin/Hamburg/Köln (EZ) | 26. August 2016 | Es war DAS Spiel des Sommers: Millionen Menschen auf der ganzen Welt spielten wochenlang Pokémon Go. Doch mittlerweile scheint der Hype etwas nachzulassen. Darunter leiden vor allem die vielen noch immer nicht eingefangenen…
Read
Random Post

"Wie soll ich das meiner Frau erklären?" - Maaßen traut sich nach Degradierung zu besser bezahltem Job nicht nach Hause

Berlin (EZ) | 19. September 2018 | Ein rabenschwarzer Tag für Hans-Georg Maaßen. Nach seiner Degradierung zum Staatssekretär im Innenministerium traut sich der scheidende Chef des Verfassungsschutzes nicht mehr nach Hause. Insider berichten, wie Maaßen kurz nach seiner Ernennung zum…
Read
Random Post

Studie beweist: Wer lauter schreit, hat die besseren Argumente

Münster (EZ) | Wie eine Studie der Universität Münster herausgefunden hat, haben in einer Diskussion oder in einem Streit diejenigen überdurchschnittlich häufig recht, die am lautesten schreien. Für die Studie hat man eine Gruppe von insgesamt zwölf Probanden zwischen 20…
Read
Random Post

Onlinekommentatoren gehen die !!!! aus

Berlin (EZ) | 9. Februar 2015 | Der Vorrat an Ausrufezeichen geht in Deutschland langsam zuneige. Grund ist der inflationäre Gebrauch dieses Satzzeichens von Leuten, die alles und jeden im Netz kommentieren. Vor allem unter Artikeln, die die Themengebiete Ukraine/Russland,…
Read