Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nicht mehr zeitgemäß: Bundesregierung reformiert Aberglauben

11. Februar 2013 ·

Bringt neuerdings Pech: Ein roter VW Golf 4 von rechts kommend.
Bringt neuerdings Pech: Ein roter VW Golf 4 von rechts kommend.

Berlin (EZ) | 11. Februar 2013 | Was bringt Glück und was bringt Pech? Seit Jahrhunderten beherrscht der Aberglaube das Leben vieler Menschen. Die Bundesregierung hält etliche Bräuche jedoch für veraltet und hat deshalb eine große Aberglaubensreform beschlossen. Als neuer offizieller Unglückstag gilt nun Mittwoch der 21..

Die schwarze Katze, die die Straße passiert, das Hindurchgehen unter einer Leiter, das Zerbrechen eines Spiegels – bisher waren dies beliebte Unglücksbringer. Doch das ist nun vorbei.
Die Bundesregierung hat den Aberglauben refomiert und nach eigenen Angaben “moderner und zeitgemäßer” gestaltet.

Ab dem 01. Mai 2013 soll es u.a. offiziell kein Pech mehr bringen, wenn eine schwarze Katze von links nach rechts die Straße überquert. Stattdessen wird vor einem roten VW Golf 4 gewarnt, der von rechts eine Kreuzung passiert.

Ebenso bringt es von nun an Unglück, wenn man um 9:22 Uhr sein Handy/Smartphone/iphone einschaltet oder wenn in einem Supermarkt Kasse 2 und 4 nicht besetzt sind.

Informatiker dagegen sind die neuen Schornsteinfeger. Wer einen Informatiker am Hinterkopf streichelt, soll Glück bekommen.
Ebenso kann man sich freuen, wenn man auf dem Boden eine nur halb aufgerauchte Zigarette der Marke Marlboro findet.

“Toi toi toi” wiederum wird von einem zwölfmaligen “Höff” abgelöst, das man sagt, während man auf Stahl klopft.

Auch hilft es zukünftig nicht mehr, die Daumen zu drücken. Stattdessen spricht man von “Ich ziehe für dich am kleinen Finger”.

Eine offizielle Liste mit den neuen Glücks- und Unglücksbringern soll innerhalb der nächsten Wochen folgen.

(JPL/Foto: Lothar Spurzem [CC BY-SA 2.0 DE])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (2)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (5)
Newer Post

Neuer Berliner Flughafen "Willy Brandt" wird umbenannt in "Christian Wulff"

Berlin (EZ) | Der Berliner Großflughafen soll einen anderen Namen bekommen. Um den guten Ruf des ehemaligen Bundeskanzlers Willy Brandt nicht weiter in den Dreck zu ziehen, soll der Airport nach seiner Fertigstellung "Christian Wulff" heißen. Die Namensänderung wurde nötig,…
Read
Older Post

Australische Regierung verhängt Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger

Canberra (EZ) | Jedes Jahr im Januar | Die australische Regierung hat überraschend ein generelles Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger verhängt. Die Bundesrepublik reagierte mit Verständnis auf diese Maßnahme. Nach Angaben von Australiens Premierministerin Julia Gillard liege der Grund für diesen radikalen…
Read
Random Post

"Ständige Verschiebung nur noch peinlich": BER-Betreiber fordern schnelle Fertigstellung der Tracing-App für Coronavirus

Ursprünglich sollte die versprochene Tracing-App für das Coronavirus bereits im April in Deutschland erscheinen, doch aufgrund immer neuer Bedenken in Bezug auf den Datenschutz musste Gesundsheitsminister Jens Spahn die offzielle Einführung mehrfach verschieben. Nun äußerten sich die Betreiber des BER…
Read
Random Post

Umfrage

Auch in diesen spannenden Tagen ist unser Umfrager natürlich für Sie da, um die richtigen Fragen zu stellen. Heute wollte er wissen: Schatz, was gibt's denn heute zu essen? © 2020, Eine Zeitung. Quelle: Eine Person in einer Küche in…
Read
Random Post

Regensburger Kanzlei mahnt Konsumenten von Miley-Cyrus-Videos ab

Regensburg (EZ) | 6. Januar 2014 | Nach deutschen Redtube-Nutzern plant die Regensburger Anwaltskanzlei Urmann + Collegen eine weitere Abmahnwelle. Diesmal trifft es Konsumenten von ähnlichen Videos der amerikanischen Sängerin Miley Cyrus. Urmann + Collegen (U+C) arbeitet gerade erst die…
Read
Random Post

Pünktlich zum Winter: Samsung nimmt smartphonegroßen Taschenwärmer ins Programm

Seoul (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der südkoreanische Smartphone-Marktführer Samsung hat den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 vorerst gestoppt, nachdem Verbraucher immer wieder über brennende Smartphones klagten. Unterdessen präsentierte der Mobilfunkbetreiber heute neue smartphonegroße Taschenwärmer für den Winter.…
Read