Erste Zeitmaschine entwickelt, die in die Gegenwart reist

23. Juli 2012 ·

Optisch auf den ersten Blick kaum von einem gewöhnlichen Auto zu unterscheiden, handelt es sich bei diesem Objekt um eine Zeitmaschine, an der vier Jahre lang gebaut wurde und mit der man die Gegenwart bereisen kann.
Optisch auf den ersten Blick kaum von einem gewöhnlichen Auto zu unterscheiden, handelt es sich bei diesem Objekt um eine Zeitmaschine, an der vier Jahre lang gebaut wurde und mit der man die Gegenwart bereisen kann.

Leipzig (EZ) | 23. Juli 2012 | Wissenschaftler der Universität Leipzig haben gestern vor großem Publikum eine Zeitmaschine präsentiert, mit der man aus der Gegenwart in die Gegenwart reisen kann. Sie soll vor allem für Menschen entwickelt worden sein, die zu sehr in der Vergangenheit oder Zukunft leben.

Insgesamt vier Jahre bastelten rund 30 Wissenschaftler gemeinsam mit Architekten, Psychologen und KFZ-Mechanikern an der Maschine.



Gestern wurde sie schließlich von dem wissenschaftlichen Leiter, Prof. Wolfgang Körner, vor hunderten ausgewählten Journalisten vorgestellt.

„Seit Jahrzehnten fasziniert die Menschheit das Reisen durch die Zeit“, so Körner zu Beginn der einstündigen Präsentation.
„Wie oft schon wollten die Menschen nochmal die Vergangenheit besuchen oder sehen, wie die ferne Zukunft aussieht? Wir aber haben uns dagegen immer nur mit der einen Frage beschäftigt: Ist es auch möglich, in die Gegenwart zu reisen?“

Ja, so die Antwort des Wissenschaftlers, der daraufhin seine Theorie mit einem praktischem Exempel belegte.



Ein Kollege setzte sich in die Zeitmaschine, die optisch ein wenig an einen 93er Opel Corsa erinnert und verglich die Uhrzeit mit der des Professors.

„Wie Sie erkennen, ist es auf unseren Uhren 16:23 Uhr und 12 Sekunden am 22. Juli 2012“, so Körner.
Nachdem der Zeitreisende die Tür hinter sich schloss, den Motor startete und sich etwa zwei Meter vorwärts bewegte, schaltete er den Motor wieder aus, öffnete die Tür und verglich abermals die Uhrzeit.
„Auf seiner wie auf meiner Uhr ist es 16:23 Uhr und 58 Sekunden. Willkommen in der Gegenwart“, jubelte der Professor unter johlendem Applaus des Publikums.

In den nächsten Wochen muss noch geprüft werden, ob Gegenwartzeitreisende irgendwelche Schäden davontragen können. Wenn dies nicht der Fall ist, soll die Maschine in Produktion gehen.

Laut Körner soll diese vor allem jenen Menschen helfen, die seit Jahren in der Vergangenheit festhängen oder bereits im Morgen leben. „Hier sehen wir gute Chancen, die Betroffenen mit Hilfe der Zeitmaschine wieder in die Gegenwart zurückholen zu können“, so der stolze Professor abschließend.

(BSCH/ Foto: Rudolf Stricker [CC BY-SA 3.0])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (3)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Facebook-Amokläufer löscht 20 Profile

Facebook (EZ) | Auf der Internetplattform Facebook kam es gestern zu einem furchtbaren Amoklauf. Ein 23-jähriger Mann aus Meppen löschte auf seinem Feldzug durch mehrere hundert Pinnwände rund 20 Profile aus. Mehreren Polizeiprofilen gelang es schließlich, den Täter mit einem…
Read
Previous Post

Sensationeller Fund: Archäologen finden komplett erhaltenen lebenden Neuzeitmenschen

Schwarzwald (EZ) | 19. Juli 2012 | Archäologen sind bei Ausgrabungen im Schwarzwald auf einen sensationellen Fund gestoßen. Wie aus dem Nichts tauchte ein vollständig erhaltener Homo Sapiens aus der Neuzeit auf, der sich in fließendem deutsch für seine Rettung…
Read
Random Post

"Bekennervideos müssen künftig VOR Anschlägen veröffentlicht werden“ – de Maizière präsentiert neues Sicherheitspaket

Berlin (EZ) | 12. August 2016 | Gestern stellte Innenminister Thomas de Maizière ein neues Sicherheitspaket vor. Wichtigster Punkt: Zukünftig sollen Attentäter vor einem geplanten Anschlag ein Bekennervideo oder -schreiben veröffentlichen, damit die Polizei und auch die Bürger sich besser…
Read
Random Post

Endlich Einigung: Krim wird Kolonie für Homosexuelle

Sewastopol/Moskau (EZ) | 4. April 2014 | Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zusammen mit der neuen ukrainischen Führung endlich auf eine für alle Seiten zufriedenstellende Nutzung der Krim geeinigt: die Halbinsel soll eine unter russischer Verwaltung stehende Kolonie für Homosexuelle…
Read
Random Post

Deal nach Postbuskauf: Flixbus-Passagiere müssen künftig während der Fahrt Briefe austeilen

Berlin (EZ) | 3. August 2016 | Wie heute bekannt wurde, hat der Fernbus Marktführer Flixbus seinen Konkurrenten Postbus aufgekauft. Die Summe soll jedoch erheblich geringer ausgefallen sein, als zunächst vermutet. Grund dafür ist ein Deal, den die beiden Unternehmen…
Read
Random Post

Sotschi: Teuersten Winterspiele seit 2010 sind eröffnet

Sotschi (EZ) | 7. Februar 2014 | In der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi wurden soeben die teuersten Olympischen Winterspiele seit den Spielen von 2010 mit einer großen Eröffnungsshow eröffnet. Mehr als 40 Milliarden Dollar sollen in die Spiele bislang investiert worden…
Read