Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutsche Wissenschaftler warnen: Diesen Sommer droht eine Korpulenten-Plage

27. Mai 2012 ·

So stellt sich der EZ-Zeichner eine Korpulentenplage vor.
So stellt sich der EZ-Zeichner eine Korpulentenplage vor.

Münster (EZ) | 27. Mai 2012 | Der Sommer 2012 droht von einer Korpulenten-Plage heimgesucht zu werden. Dies gaben am heutigen Vormittag Wissenschaftler der Universität Münster bekannt.

„Aufgrund der florierenden Wirtschaft und eines nahrhaften Winters muss in diesem Sommer mit einer besonders hohen Anzahl von Dicken gerechnet werden“, so Professor Matthias Berlig von der Universität in Münster. Vor allem zwischen Juni und August sei die Gefahr am Größten, an öffentlichen Plätzen von Korpulentenschwemmen überrascht zu werden. Man solle deshalb darauf verzichten, in dieser Zeit Eisdielen, Fast Food-Restaurants oder öffentliche Parks aufzusuchen. Auch vor dem Besuch von Kinos oder Konzerten wird eindringlich gewarnt. „Hier ist die Gefahr, zwischen Fettleibigen verloren zu gehen, besonders hoch“, so Berlig.

Ernsthafte Risiken bestehen auch in Bussen, Bahnen und Flugzeugen. „Hier sollte man lieber einen Zug später nehmen, als seine Gesundheit und sein ästhetisches Befinden Gefahren auszusetzen.“

Sollte man dennoch in einen Korpulentenschwarm geraten, sei es laut Berlig äußerst wichtig, sich an folgende Schutzmaßnahmen zu halten. „Stehen bleiben, Augen zusammenkneifen und die Nase zuhalten. Erst wenn die Gefahr vorbei ist, kann man die Augen langsam wieder öffnen und seinen Körper auf Fettflecke absuchen.“

Auch weglaufen sei ein nützlicher Schutz vor der Plage, so Berlig weiter. „Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass Korpulente die Verfolgung aufnehmen.“

Für den Fall der Fälle rät die Universität Münster, stets Süßigkeiten (z.B. Schokoriegel der Firma Snickers®) bei sich zu führen, mit denen die Korpulenten bei Gefahr für Leib und Leben abgelenkt werden können.

(JPL)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In category:
Tags:
Newer Post

Ältester Mensch der Welt geboren

Bogotá (EZ) | In Kolumbien wurde am Montag der älteste Mensch der Welt geboren. Es handelt sich um den 89-jährigen Raùl Maurinez, der damit den Australier George Carlington ablöst, der vergangenen Dezember im Alter von 86 Jahren das Licht der Welt…
Read
Older Post

Chuck Norris übernimmt Bauleitung des Berliner Flughafens - Eröffnungstermin kann eingehalten werden

Berlin (EZ) | 19. Mai 2012 | Der Berliner Senat hat heute den Amerikaner Chuck Norris als Nachfolger des scheidenden Flughafenplaners Manfred Körtgen präsentiert. Damit kann aller Wahrscheinlichkeit nach der ursprüngliche Eröffnungstermin im Oktober 2011 eingehalten werden. Chuck Norris soll…
Read
Random Post

"Like Ice In The Sunshine" zur offiziellen Weihnachtshymne 2015 gekürt

Köln (EZ) | 21. Dezember 2015 | Der diesjährige Weihnachtshit steht fest. Mehrere deutsche Radiostationen einigten sich übereinstimmend auf den Song "Like Ice In The Sunshine", der vor allem in den 80ern durch die Langnese-Werbung bekannt wurde. "Wir haben festgestellt,…
Read
Random Post

„Hass auf Menschen“ – sämtliche AfD-Mitglieder vorsorglich wegen Amokverdachts festgenommen

München (EZ) | 25. Juli 2016 | Wie gestern bekannt wurde, soll das Motiv des Münchener Amokläufers vor allem im "Hass auf Menschen" begründet sein. Nun hat die Polizei vorsorglich sämtliche AfD-Mitglieder festgenommen, aus Angst, diese könnten in nächster Zeit…
Read
Random Post

Deutscher Nazi stolz auf sein Land, weil es so toll ist, dass alle hierher wollen

Georgsmarienhütte (EZ) | 7. August 2015 | Der aufrechte Neonazi Daniel K. ist richtig stolz auf Deutschland: "Unser Land muss schon eines der besten der Welt sein, wenn so viele Menschen hier leben wollen!" Ein relativ hohes Ansehen in der…
Read
Random Post

Zu hohe Wahlbeteiligung: Gericht erklärt Landtagswahlen für ungültig

Mainz/Magdeburg/Stuttgart (EZ) | 14. März 2016 | Alles auf Anfang: Wie heute bekannt wurde, müssen alle drei Landtagswahlen von gestern noch einmal wiederholt werden. Grund dafür ist die hohe Wahlbeteiligung. Die gesetzlich zugelassene Maximal-Wahlbeteiligung liegt bei 65 Prozent. Das Bundesverfassungsgericht…
Read