Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Auto von Fußgängerin erfasst

"Es war furchtbar. Der Mercedes hatte keine Chance", so Zeuge Opel Z., der nicht erkannt werden möchte.


Saarbrücken (EZ) | In Saarbrücken kam es am Vormittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Beim Linksabbiegen hat eine Fußgängerin einen Mercedes übersehen und diesen schwer beschädigt. Gegen die 43-jährige Passantin wurde ein Verfahren eingeleitet.

Wie die Polizei berichtet, soll die Frau aus noch unbekannter Ursache plötzlich die Straßenseite gewechselt haben und nach links in eine Seitenstraße eingebogen sein. Dabei übersah sie einen sich von vorne nähernden Mercedes, den sie frontal erfasste.



Bei dem Aufprall ging die Frontscheibe des Fahrzeuges zu Bruch und es kam zu diversen Abschürfungen und Dellen am Blech. Zudem verlor der Wagen den linken Seitenspiegel sowie einen Teil der Stoßstange und des rechten Kotflügels.

Insgesamt, so schätzen Gutachter, sei ein Schaden von rund 4.500 Euro entstanden.

Das drei Jahre alte Auto wurde umgehend in eine naheliegende Werkstatt geflogen. In einer ersten Notreparatur konnten bereits Stoßstange und Kotflügel ersetzt werden. Die Chancen stehen gut, dass auch der Seitenspiegel erneuert werden kann.
Man befürchte keine bleibenden Schäden und gehe davon aus, dass das Fahrzeug in wenigen Tagen wieder voll einsatzbereit ist, so der behandelnde Mechaniker zuversichtlich.

Gegen die Fußgängerin wurde unterdessen ein Verfahren wegen Unfallverschuldung mit schwerer Fahrzeug-beschädigung eingeleitet.

Die Staatsanwaltschaft kündigte an, mit der Vernehmung der Angeklagten zu beginnen, sobald diese aus dem Koma erwacht sei.
Ihr droht die Übernahme der Reparaturkosten und ein Bußgeld.

(JME/Foto: Ecogarf; Startseite: Jom [CC BY-SA 3.0])

Mission News Theme von Compete Themes.