Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Alec Johnson gestorben

Statt eines Fotos von Dustin Hoffman hätte hier auch der verstorbene Alec Johnson abgebildet werden können.


North Dakota/ Broosble (EZ) | 25. Juli 2010 | Der weitestgehend unbekannte amerikanische Schauspieler Alec Johnson ist tot. Er starb in der Nacht zu Samstag im Alter von 76 Jahren an Herzversagen, wie die Ärzte mitteilten.

Alec Johnson hätte eine der erfolgreichsten Größen Hollywoods werden können.



1967 unterlag Johnson bei einem Casting zum Film „Die Reifeprüfung“ nur knapp dem bis dato ebenfalls noch völlig unbekannten Schauspieler Dustin Hoffman, der mit diesem Film zu Weltruhm gelangte und heute einer der gefragtesten und beliebtesten Schauspieler dieses Erdballs ist.

Demnach gingen auch die folgenden großen Rollen in Filmen wie „Papillon“ (1973), „Tootsie“ (1982), „Rainman“ (1988) und „Hook“ (1991) an Hoffman und nicht an Johnson.

Anstelle von Hoffman hätte Johnson sowohl 1979 für die Rolle in „Kramer gegen Kramer“ als auch neun Jahre später für „Rainman“ mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet werden können.

Für „Tootsie“ hätte er 1982 u.a. den Golden Globe bekommen.

Noch kurz vor seinem Tod sagte Johnson: „Ich hätte wirklich ein schönes Leben führen können. Hätte alles erreicht! Ja, im Grunde genommen wäre ich nun ein sehr glücklicher Mensch!“

Die Trauerfeier findet am kommenden Freitag auf einem kleinen Friedhof in Johnsons Heimatdorf Broosble in North Dakota im Kreise einer Familie statt. Mit Prominenten oder gar einem Trauerzug durch die Stadt ist nicht zu rechnen.

Die Welt würde jetzt um einen großen Künstler trauern.

Mission News Theme von Compete Themes.